Freitag, 26. Juni 2020

[Kulinarische Weltreise] BBQ Special Teil 2

[Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung für den Konsum von selbst gekochten Gerichten und verweist auf weitere tolle Blogs, die sich Rezepten und Geschichten rund ums Grillen & BBQ widmen.]

Volker von Volker mampft ruft im Juni bei der Kulinarischen Weltreise zum BBQ Special auf. Genauer gesagt, es darf international gegrillt werden. Denn gesucht werden die besten Grill- & BBQ Ideen aus der ganzen Welt. Dabei kann es sich um Reiseberichte, Buchrezensionen oder um Rezepte handeln. Danke Volker, dass Du uns immer wieder zur kulinarischen Weltreise einlädst. Ich freue mich schon, wenn es im Juli nach Schweden geht - mein Köfferchen ist bereits gepackt!


Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise" von @volkermampft - BBQ Spezial
 

Als zweiten Beitrag habe ich ein Rezept für eine mexikanische Tomatensauce im Gepäck. Diese habe ich vor kurzem schon einmal für die Fiesta Mexicana einer guten Freundin gemacht. Im Gegensatz zur Salsa Mexicana wird die nachfolgende Sauce gekocht und ist auch nicht stückig. Mir war sie am Ende noch etwas zu flüssig, deswegen habe ich sie mit etwas Speisestärke abgebunden. So eignet sie sich nicht nur für Wraps, Tortilla-Chips und Co. sondern auch sehr gut als Sauce zu Gegrilltem und ist tausend mal besser als die ganzen Fertig-Grillsaucen, die in jedem Supermarkt angeboten werden.





Mexikanische Tomatensauce

1-2 EL Pflanzenöl (moi: Maiskeimöl)
1 rote Zwiebel, gewürfelt
2 EL Tomatenmark
2 Knoblauchzehen, gewürfelt
1 Dose (400 g) geschälte Tomaten
1 Chilischote, ebenfalls gewürfelt
1 EL Suppengrundstock (alternativ Salz verwenden) 
1-2 EL Zitronensaft
2 EL brauner Rohrzucker
1 TL Paprikapulver, süß, gerne geräuchert
etwas Kreuzkümmel
Salz und Pfeffer
ggf. etwas Speisestärke zum Andicken
2 cl Tequilla

Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Tomatenmark und Knoblauch zufügen. Geschälte Tomaten, 1/2 Dose Wasser, Chili, Suppengrundstock, Zitronensaft, Zucker, Paprikapulver und Kreuzkümmel dazugeben. Auf mittlerer Hitze zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen. Dabei ab und zu umrühren. Dann die Sauce pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce sollte nicht zu flüssig sein, deswegen ggf. mit etwas Speisestärke andicken. Ganz zum Schluß den Tequilla unterrühren. Abkühlen lassen.


Meine Sauce hatte ein angenehmes Süß-Schärfe-Verhältnis (hängt aber sehr von der verwendeten Chilisorte ab) und die Reste haben sich im Kühlschrank ca. eine Woche gehalten.



Ich kann es nicht oft genug sagen - wenn Ihr jetzt noch Lust auf mehr zum Thema internationale Grillspezialitäten habt, dann schaut doch mal bei den anderen Weltreisenden rein:

Susi von Turbohausfrau mit Erdäpfel-Focaccia
Wilma von Pane-Bistecca mit Folien-Fisch vom Grill
Michael von SalzigSüssLecker mit Yakitori - Grillhähnchen auf Japanisch
Wilma von Pane-Bistecca mit Gegrillte Pfirsiche auf Eis
Ronald von Fränkische Tapas mit Feuerkartoffeln
Susanne von magentratzerl mit Fisch-Zitronengras-Saté mit Acar
Wilma von Pane-Bistecca mit Pizza vom Grill - Italien
Britta von Brittas Kochbuch mit Flanksteak, grüner Spargel, Salate
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Galletto al Mattone – Hähnchen auf Backsteinart
Simone von zimtkringel mit Tomaten-Chili-Relish
Simone von zimtkringel mit Pestokranz
Sonja von fluffig & hart mit Dakkochi - Korean Streetfood
Sonja von fluffig & hart mit gegrillter Chicorée
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Vietnamesische Ente vom Grillspieß mit Sternanis und Honig
Sylvia von Brotwein mit Café de Paris Butter
Sylvia von Brotwein mit Russisches Schaschlik vom Grill
Katrin von Soulsister meets Friends mit BBQ Pulled Pork Südstaaten Style Pulled Pork aus dem Smoker
Conny von Mein wunderbares Chaos mit Rinderrippchen auf Koreanisch mit eingelegtem Rettich


Kommentare:

  1. Liebe Andrea,
    so ein Grillabend steht und fällt ja mit den richtigen Saucen und Dips, finde ich. Und Deine Tomatensauce klingt nach einem idealen Begleiter.
    Herzlichst, Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conny,

      Ja, sie ist wunderbar tomatig und leicht scharf. Besser als jeder Ketchup.

      LG Andrea

      Löschen
  2. Ich liebe Dips und Saucen! Ehrlich gesagt sind sie mir beim Grillen fast wichtiger, als das Grillgut. Deine Tomatensause sieht ganz wunderbar aus.
    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es, liebe Simone, nicht nur das Grillgut selbst ist wichtig auch das drum herum.

      LG Andrea

      Löschen
  3. Die Tomatensauce hört sich toll an und uns wunderbar fotografiert.
    Viele Grüße Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Die Salsa klingt toll - für mich ist das Beiwerk beim Grillen auch fast wichtiger als das Gegrillte - ich nehem also Brot und Salsa ;-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte, greif zu Susanne. Habe ja reichlich gemacht ;-)

      LG Andrea

      Löschen
  5. Hallo Andrea,

    wenn Du genug gemacht hast, nehme ich bitte auch Glas. Die gekochte "Salsa" gefällt mir gut, da ich kein Freund von rohen Zwiebeln bin.

    LG Volker

    AntwortenLöschen
  6. Uiii scharf sieht das aus, waere was fuer meine naechste Grillparty in einer Woche. Danke!

    LG Wilma / Pane-Bistecca

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Andrea,
    Deine Tomaten-Salsa sieht ja köstlich aus. Das Rezept muss ich unbedingt probieren.
    Danke fürs Teilen und liebe Grüße
    Ronald

    AntwortenLöschen
  8. Das klingt superlecker. Ich habe bisher immer eine kalte Salsa de Tomate ganz ohne Kochen gemacht, aber Deine könnte man auch super auf Vorrat machen und einkochen. Danke für die Idee.

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen