Donnerstag, 16. Januar 2014

Pasta e Basta

Heute hatte ich mal wieder keine Ahnung, was ich denn kochen soll und der Lieblingsmann kündigte sein Kommen mit großem Hunger an. Also habe ich einen Blick in den Kühlschrank geworfen und geschaut, was denn so alles vorrätig wäre. Ganz unten hatte sich neben etwas Stemellachs auch noch eine Packung Räucherlachs versteckt. Den Stremellachs kann man übrigens auch durch "normalen" Räucherlachs ersetzen.

Auf Facebook hatte jemand vor kurzem eine geniale Pasta mit Avocado gezeigt - also ging die Reise in diese Richtung. Leider habe ich mir natürlich nicht gemerkt, wer die Pasta vorgestellt hat und das Rezept habe ich damals auch nicht wirklich angeschaut. Aber man kann ja improvisieren...


Tagliatelle mit Räucherlachs und Avocado in Frischkäsesauce
für 4 Personen

500 g frische Tagliatelle
Öl zu Anbraten
1 Zwiebel, fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
100 ml Weißwein
175-200 g Frischkäse (z.B. Philadelphia Balance mit Räucherlachs)
200 g Räucherlachs, in Streifen geschnitten
125 g Stremellachs, in kleine Stücke gezupft
1 (oder nach Gusto auch 2) Avocado, in Würfel geschnitten
Saft und Schale von 1/2 Zitrone (unbehandelt)
1 Bund Schnittlauch, in Röllchen geschnitten
Zucker
Salz und Pfeffer

Pasta nach Packungsangabe al dente kochen.

In der Zwischenzeit in einer großen Pfanne Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen, aber keine Farbe nehmen lassen. Mit Weißwein ablöschen und diesen fast vollständig einkochen lassen. Frischkäse und etwas Kochwasser (50-100 ml) von der Pasta unterrühren. Lachs und Avocado hinzufügen. In der Sauce erwärmen, diese aber nicht mehr kochen lassen. Mit Zitronensaft und -Schale, Zucker, Salz (vorsichtig, der Lachs würzt schon kräftig) und Pfeffer abschmecken.

Pasta abgießen und zusammen mit dem Schnittlauch unter die Sauce heben. Auf Tellern anrichten.



1 Kommentar:

  1. Eine sehr gelungene "Resteverwertung". Lecker schon beim Lesen. B.

    AntwortenLöschen