Freitag, 10. Januar 2014

Bohnen-Eintopf - oder der Versuch vegan zu kochen

Eigentlich wollte ich gestern ein Chili kochen. Aber irgendwie hatte ich dann am Abend, als ich nach Hause kam, keine Lust dazu. Sattdessen gab es einfach Pasta mit einer Tomatensauce und etwas Mozzarella. Dazu einen Endiviensalat. Aber heute habe ich dann doch das Projekt Chili in Angriff genommen. Allerdings hat das, was letztendlich dabei herausgekommen ist, nur noch annähernd etwas mit einem Chili zu tun. Deswegen nenne ich es wohl besser Bohnen-Eintopf. Wobei versehentlich auch noch ein paar Kichererbsen mit in den Topf gewandert sind. Statt Hackfleisch habe ich jetzt auch endlich einmal das Soja-Granulat ausprobiert, das bisher unbeachtet im Küchenschrank lagerte. Wer das Gericht lieber mit Fleisch zubereiten möchte, der ersetzt das Soja-Granulat einfach durch 500 g Hackfleisch.


Bohnen-Eintopf - oder der Versuch eines veganen Chilis
für 4 Personen

100 g Soja-Granulat
Suppengrundstock
1 EL Pflanzenöl (z.B. Oliven-, Sonnenblumen- oder Rapsöl)
2 rote Zwiebeln, gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gewürfelt
1/2 TL frische Chili, fein gewürfelt
4-5 EL Tomatenmark
1 Dose stückige Tomaten
1 Dose Kichererbsen
1 Dose rote Kidneybohnen
1 Dose dicke Bohnen
1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1/2 TL Pimenton de la Vera, scharf
1/2 TL Piment d' Espelette
1-2 TL Paprikapulver, edelsüß
Zucker
Salz und Pfeffer
2 EL Petersilie, gehackt

ggf. (veganer) Käse, gerieben

Soja-Granulat und einen guten TL Suppengrundstock in eine Schüssel geben. Mit 400 ml heißem Wasser übergießen und quellen lassen.

In einem Topf das Öl erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Chili darin andünsten. Das eingeweichte Soja-Granulat hinzufügen und ca. 5 Minuten mitbraten. Dann Tomatenmark,Tomaten, Kichererbsen und Bohnen zufügen. Mit den Gewürzen abschmecken und alles ca. 5 Minuten sanft köcheln lassen.

Vor dem Servieren die gehackte Petersilie unterrühren. Wer mag, kann das Gericht mit etwas geriebenem (veganem) Käse bestreut servieren.


Fazit: der Lieblingsmann fand es gar nicht einmal so schlecht, meinte allerdings, dass ich das nächste Mal einfach das Soja-Granulat einfach weglassen und nur die Bohnen in den Topf tun soll - Begeisterung ist also etwas anderes...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen