Freitag, 24. Januar 2014

Neue Formen

Schon lange habe ich mit rechteckigen Backformen geliebäugelt, nun habe mir gleich 2 davon für Quiches geleistet - in unterschiedlichen Größen. Natürlich musste, zumindest eine davon, jetzt auch eingeweiht werden. Ich hatte noch Champignons übrig (und jetzt sind die 3 Kilo auch endlich weg!) - also gab es eine Champignon-Quiche.


Champignon-Quiche
für 2 Personen

1-2 EL Butter oder Pflanzenöl
250-300 g (braune) Champignons, in Scheiben oder geviertelt
1 EL Thymianblättchen
175 g Blätterteig (aus dem Kühlregal)
200 g Schmand 
100 g Sahne
3 Eier
Suppengrundstock
Salz und Pfeffer
ggf. etwas Fetakäse

Butter oder Öl in einer Pfanne erhitzen und die Champignons darin etwas 5 Minuten braten, bis alle austrende Flüssigkeit verdampf ist. Mit der Hälfte des Thymians, Salz und Pfeffer würzen. Etwas abkühlen lassen. Schmand, Sahne und Eier gut verrühren. Mit Suppengrundstock, Salz und Pfeffer würzen.

Eine Quicheform (35x11 cm) mit dem Blätterteig auslegen - bei mir blieb ein Rest übrig, diesen anderweitig verwenden. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Champignons drauf verteilen und mit der Eiermischung übergießen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft) in ca. 25 Minuten goldgelb backen. Nach 15 Minuten den restlichen Thymian und, wer möchte, etwas Fetakäse über die Quiche bröseln.

Die Quiche warm, lauwarm oder kalt servieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen