Sonntag, 5. Januar 2014

Generalprobe

Wir wollen uns demnächst an ein gigantisches Fleischstück wagen, bekommen aber nicht alle dazu benötigten Zutaten. Und so haben wir beschlossen, das Gericht in abgewandelter Form einfach einmal auszuprobieren. Wir haben uns dafür entschieden, das Fleisch statt im Backofen mal wieder im Slow Cooker zu garen.


Truthahn & Reh in Portwein gegart
für 3-4 Personen

850 g Truthahnbraten aus der Oberkeule
350 g Rehschulter
Öl oder Butterschmalz zu Anbraten
7-8 Schalotten, geschält & halbiert
1 frische Knoblauchknolle, in grobe Stücke geschnitten
1 EL Tomatenmark
700 ml Ruby Port
400 ml Fleischbrühe
2 Lorbeerblätter
3-4 Zweige Thymian
Suppengrundstock
Salz und Pfeffer

Fleisch von allen Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Öl oder Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen und das Fleisch von allen Seiten kräftig anbraten. Das Fleisch anschließend herausnehmen und in den Sow Cooker legen. Diesen auf HIGH einstellen.

In der selben Pfanne Schalotten und Knoblauch bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten anbraten. Dann Tomatenmark zufügen und mit einem guten Schuss Portwein ablöschen. Diesen fast vollständig einkochen lassen, dann nochmals etwas Portwein zufügen. Wieder einkochen lassen, dann den restlichen Portwein und die Brühe angießen. Lorbeerblätter, Thymian und 1 TL Suppengrundstock zufügen. Alles aufkochen lassen, dann über das Fleisch gießen.

1 Stunde auf HIGH garen, dann weitere 6-7 Stunden auf LOW. Danach das Fleisch herausnehmen und im Backofen bei 80 °C warm halten. Die Sauce in einen Topf füllen, den Thymian und Lorbeerblätter herausfischen, alles pürieren und um die Hälfte einkochen lassen, bis die Sauce eine sämige Konsistenz hat.

Fleisch aufschneiden und mit der Sauce servieren. Als Beilage gab es bei uns übrigens Kartoffelklöße.


Fazit: das Fleisch war butterzart und überhaupt nicht trocken. Es war definitiv die richtige Entscheidung, den Slow Cooker mal wieder aus dem Küchenschrank zu holen und zum Einsatz zu bringen. Übrigens: wer keinen Slow Cooker besitzt, kann das Ganze auch im Backofen bei 80-85 °C machen.

1 Kommentar:

  1. Das klingt hervorragend. Wir haben noch ein schönes Rehchen im Fryser und ein Stückchen Pute ist leicht besorgt. Dann können wir auch unseren Slow Cooker wiedermal zum Einsatz bringen. Danke für die Anregung. B.

    AntwortenLöschen