Samstag, 15. Juni 2013

Schon wieder

Heute gab es schon wieder Flammkuchen - dieses Mal allerdings nur einer als Vorspeise und den mit Karotten belegt. Immer das Gleiche ist ja langweilig...


Karotten-Flammkuchen

1 Flammkuchenboden
150-200 g Schmand
2 Karotten
Fleur de Sel
schwarzer Pfeffer (Tellycherry)
frisches Koriandergrün

Backofen auf 225 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. 

Karotten schälen und in ca. 2 mm dicke Scheiben hobeln. Flammkuchenboden mit dem Schmand bestreichen und ca. 7-10 Minuten backen. Dann herausnehmen und mit den Karottenscheiben belegen. Weitere 4-5 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Fleur de Sel, Pfeffer und Korianderblättchen bestreuen.


Als Variante könnte man noch etwas Fetakäse über den Flammkuchen bröseln. 

Kommentare:

  1. Oh Mann das sieht aber alles sehr lecker aus bei euch. Ich habe Flammkuchen bislang noch nicht selber gemacht, aber in Mainz gibt es einen mit Ziegenkäse, Ruccola und Honig.... EIN TRAUM

    Wo kaufst du den Teig eigentlich bzw. hast du einen Pizzastein zum backen?

    LG Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      wenn ich fertige Flammkuchenböden verwende, dann kaufe ich sie entweder direkt im Elsass oder im Kaufland (z.B. in Worms) - gibt es jeweils in der Kühltheke. Und ja, ich habe einen Pizzastein.

      LG Andrea

      Löschen
  2. Meine Frau sagt- das sind ja meine Farben - Orange & Grün. Ich würde es natürlich viel lieber essen als tragen. B.

    AntwortenLöschen