Samstag, 1. Juni 2013

Muffins müssen nicht immer süß sein

Eines unserer bevorzugten Weingüter feiert jedes Jahr am 1. Juniwochenende das Brachmanoth-Fest. Natürlich kann man zu so einem Fest nicht ohne eine ordentliche Grundlage gehen. Da auch das Wetter eher herbstlich ist, haben wir herzhafte Muffins gebacken - um ganz ehrlich zu sein hatte ich keine Lust Frikadellen in der Pfanne zu braten, so dass ich die Backofen-Variante gewählt habe. Das ist eine tolle Sache, denn alles gart auf einmal, es riecht nicht im ganzen Haus nach Fett und der Herd bleibt auch sauber.


Gefüllte Hackfleischmuffins mit Schmorkohl für 3-4 Personen

500 g Geflügelhack
7 Scheiben Toastbrot
2 Eier
2 Lauchzwiebeln
2 Knoblauchzehen
1/2 Bund Petersilie
1 EL Senf, mittelscharf
1 EL Senf, grob
Paprikapulver, edelsüß
Salz und Pfeffer
ca. 150 g Bergkäse 

4 Scheiben Toastbrot in Wasser einweichen, die restlichen Scheiben fein würfeln. Lauchzwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Knoblauch schälen, fein hacken. Petersilie abwaschen, trockenschütteln und fein hacken. Das eingeweichte Toastbrot gut ausdrüken.

Alle Zutaten, bis auf den Bergkäse, in eine Schüssel geben und gut vermengen. Mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer pikant abschmecken. Käse in 12 Stücke schneiden. Backofen auf 175 °C (Umluft) vorheizen.

Die Hälfte der Hackmasse auf 12 Muffinformen verteilen, jeweils ein Stück Bergkäse drauflegen und mit der restlichen Masse abdecken. Im Backofen bei 175 °C etwa 40 Minuten garen.


1 kleiner Kopf Weißkohl
1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
Zucker
Suppengrundstock
1/2 TL Kreuzkümmel
Öl zum Anbraten
Salz und Pfeffer

Kohl vierteln, den Strunk herausschneiden, dann in feine Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln.

Etwas Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Weißkohl mit etwas Zucker darin anbraten. Knoblauch und etwas Wasser zufügen. Mit Suppengrundstock und Kreuzkümmel würzen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 20-30 Minuten weich schmoren.

Vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken.



1 Kommentar:

  1. Bei den fast herbstlichen Temperaturen eine schöne, kräftige Leckerei mit Schmorkohl abgerundet.
    Die Hackfleischmuffins machen auch aus unserer Erfahrung wenig Nach-Arbeit (keine Fettspritzer aus der Pfanne, kein "fettiger" Bratengeruch in der Wohnung u.ä.) Sehr zum Nachahmen empfohlen und ganz einfach. B.

    AntwortenLöschen