Samstag, 15. Juni 2013

Heute kein Spargel

Obwohl wir frischen Spargel erstanden haben, gibt es diesen heute nicht. Stattdessen habe ich mich auf anderes frühsommerliches Gemüse konzentriert. An für sich ist es ein total einfaches Gericht, man muss nur ein bisschen Schnibbelarbeit leisten.


Rehrückensteaks mit Sommergemüse auf cremigem Kartoffelpüree für 4 Personen

1 kg Kartoffeln
2-3 Knoblauchzehen
200 ml Sahne
2 EL Butter
Muskatnuss
Salz

4 Karotten
2 kleine Kohlrabi
2 kleine, grüne Zucchini
2 kleine, gelbe Zucchini
2 TL Suppengrundstock
2 EL Butter
1 Prise Zucker
Salz und Pfeffer

800 g Rehrücken, ausgelöst
2 EL Pflanzenöl
Salz und Pfeffer

Für das Kartoffelpüree die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und zusammen mit den geschälten Knoblauchzehen in Salzwasser gar kochen. Abgießen, Butter und Sahne zufügen. Cremig rühren, mit Muskatnuss und Salz abschmecken. Warm halten.

Karotten und Kohlrabi schälen, Zucchini waschen. Alles in ca. 1/2 cm große Würfel schneiden. 2 EL Butter in einer Pfanne erhitzen, Karotten- und Kohlrabiwürfel darin andünsten. Suppengrundstock und 100 ml Wasser zufügen, bei geschlossenem Deckel 3 Minuten dünsten. Zucchiniwürfel zufügen und weitere 2 Minuten garen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Rehrücken in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Steaks von jeder Seite 1-2 Minuten scharf anbraten.

Mit Salz und Pfeffer würzen.



1 Kommentar:

  1. Ein schöner Rücken kann richtig entzücken. Wieder so ein Wasserimmundzusammenlauf-Gericht - Reh einmal sommerlich leicht. B.

    AntwortenLöschen