Sonntag, 30. Juni 2013

Resteverwertung

Wenn wir grillen, dann ist auch Gemüse dabei. Leider landet dieses so gut wie immer als letztes auf dem Grill... und dann sind wir in der Regel bereits pappsatt. Nun haben wir aber die ultimative Lösung für dieses "Problem" gefunden, denn wir machen aus den Resten einfach ein Pesto. Da es sich um Reste handelt ist das Rezept ohne Mengenangaben.

Pesto aus gegrilltem Gemüse 

gegrilltes Gemüse (Zucchini, Aubergine, Zwiebel, Knoblauch, Paprika, Tomaten)
ggf. etwas Tomatenmark
Olivenöl
frischer Thymian
frischer Rosmarin
Paprikapulver, edelsüß
Zucker
Salz und Pfeffer
frisch geriebener Parmesan

Das gegrillte Gemüse grob zerkleinern und in ein hohes Gefäß geben. Parmesan, Thymianblättchen und Rosmarin zufügen. Mit dem Stabmixer fein pürieren, dabei Olivenöl zufügen, bis eine cremige Masse entsteht. Mit Paprikapulver, Zucker, Salz und Pfeffer würzen.

Wer das Gemüse statt auf dem Grill in der Pfanne brät, der kann dem rauchigen Geschmack mit Pimenton de la Vera statt normalem Paprikapulver nachhelfen.

1 Kommentar: