Dienstag, 4. Juni 2013

Die Sonne scheint ...

... und das nicht nur draußen, sondern auch auf dem Teller. Denn heute gibt es eine leckere Kombination aus Spargel, Orangen, Risotto und Lachsforelle.

Ihr glaubt ja gar nicht, wie schwer es ist, um diese Jahreszeit unbehandelte Orangen zu bekommen. Erst im 3. Lebensmittelgeschäft wurde ich fündig. Aber wenn ich mir etwas in den Kopf setze, dann nehme ich auch das in Kauf. Vor allem, da wir vor Jahren schon einmal die wunderbare Kombination von Spargel und süß-säuerlicher Orange hatten - damals allerdings mit Garnelen, wenn ich mich richtig erinnere.

Genau das ist auch mit ein Grund, weshalb wir diesen Blog haben - damit wir ohne Probleme in Erinnerungen schwelgen und gegebenenfalls unsere Genüsse wiederholen oder teilen können.


Gebratene Lachsforelle mit Orangen-Spargel und Safranrisotto für 3 Personen

1 EL Öl
1-2 Schalotten (kommt auf die Größe an)
250 g Risotto-Reis
150 ml Weißwein
650 ml heiße Gemüsebrühe (ich habe heute Spargelbrühe verwendet)
ein paar Safranfäden
50 g Butter
50 g Parmesan, gerieben
Salz und Pfeffer

Safranfäden in die heiße Gemüse-/Spargelbrühe geben. Die Schalotten putzen, schälen, in grobe Stücke schneiden und in den Mixtopf des Thermomix geben, 3 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. 1 EL Öl zugeben und 2 Minuten bei 100° auf Stufe 1 dünsten. Risotto-Reis zugeben und 3 Minuten bei 100° auf Linkslauf/Stufe 1 dünsten. Mit Weißwein ablöschen, 5 Sekunden auf Linkslauf/Stufe 2 verrühren. Gemüse-/Spargelbrühe dazugießen und 22 Minuten bei 100° auf Linkslauf/Sanftrühren garen, dabei den Messbecher nicht aufsetzen. Am Ende der Garzeit die Butter und den Parmesan unterrühren, gegebenenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken.


600 g Lachsforellenfilet mit Haut
Mehl
Öl oder Butterschmalz zum Anbraten
1,5 kg weißer Spargel
1-2 Schalotten (kommt auch hier auf die Größe an)
1 EL Orangenabrieb von unbehandelten Orangen
500 g Orangen
100 ml Weißwein
3 Zweige Thymian
Zucker
Salz und Pfeffer

Eine feuerfeste Form in den Ofen stellen und auf 120 °C (Umluft) vorheizen.

Spargel waschen, schälen und in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Schalotten ebenfalls schälen und fein würfeln. Als nächstes die Orangen schälen und filetieren. Dabei den Saft auffangen.

Forellenfilets kurz kalt abbrausen, trockentupfen und in Mehl wenden. Öl oder Butterschmalz in einer Pfanne nicht zu stark erhitzen. Forellenfilets auf der Hautseite zusammen mit den Schalottenwürfeln, Orangenabrieb und Thymian anbraten. Filets herausnehmen und im vorgeheizten Ofen 15 Minuten sanft garen lassen.

In der Pfanne die Spargelstücke 2 Minuten anbraten, dann mit dem Wein ablöschen. Kurz aufkochen, dann den aufgefangenen Orangensaft zufügen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt ca. 7-8 Minuten dünsten. Kurz vor dem Servieren die Orangenfilets in die Pfanne zum Spargel geben und darin erwärmen, aber nicht mehr kochen lassen.

Risotto mit Spargel und Orangenfilets auf vorgewärmte Teller geben. Die Lachsforellenfilets darauf legen und ggf. mit ein paar Orangenzesten und Thymian garnieren.

1 Kommentar:

  1. Richtig gut - die Harmonie kann man förmlich schmecken. Spargel und Fisch vertragen die leichte Säure der Orange bestimmt sehr gut. Es muss nicht immer Zitrone sein. B.

    AntwortenLöschen