Samstag, 17. August 2013

Mal wieder: Brot-Experiment

Unser Wilder fährt morgen für 14 Tage in den Urlaub nach Südfrankreich. Grund genug, um uns zu einem neuen Brot-Experiment zu inspirieren. Ich hatte kurz überlegt, ob ich aus dem Teig Baguettes  formen soll, habe mich dann aber für eine Brötchen-Sonne entschieden - schließlich geht es um ein Experiment...



Mediterrane Brötchen-Sonne

1-2 Zehen Knoblauch
100 g getrocknete Tomaten in Öl
350 ml Wasser1 EL Kräuter der Provence
1/2 Würfel Frischhefe (20 g)
1 TL Rohrzucker
1 TL Fleur de Sel175 g Weizenvollkornmehl
350 g Weizenmehl
25 g kernige Haferflocken
etwas Öl und Haferflocken für die Backform
Meersalz-Flakes zum Bestreuen (z.B. Maldon-Salz-Flakes)

Knoblauch pellen und zusammen mit den Tomaten in den Mixtopf geben. 10 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Mit den Spatel nach unten schieben. Wasser hinzufügen, 2 1/2 Minuten/37 °C/Stufe 1 erwärmen. Kräuter, Hefe, Zucker und Salz zugeben, 5 Sekunden/Stufe 3 verrühren. Mehl und Haferflocken einwiegen. Alles 2 1/2 Minuten/Teigstufe rühren. Den Teig im Mixtopf an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat.

Dann den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, kurz durchkneten und in 12 Stücke teilen. Diese zu Bällchen formen und in eine gefettete Backform (z.B. 5 l-Ultra von Tupper) legen. Nochmals 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Backofen auf 50 °C (Umluft) vorheizen.

Die Brötchen mit ein paar Salz-Flakes bestreuen, den Deckel auf die Backform legen und in den Backofen stellen. Temperatur auf 180 °C erhöhen und die Brötchen 30 Minuten backen. Dann den Deckel abnehmen und weitere 10-15 Minuten backen. Die Brötchen-Sonne aus der Form nehmen und nochmals 10 Minuten backen.

Am Besten hat es uns noch lauwarm, nur mit etwas gesalzener Butter bestrichen, geschmeckt.





So sah das Teil übrigens fertig aus. Ganz zufrieden bin ich mit dem optischen Ergebnis nicht - nächstes Mal backe ich das Ganze als Kastenbrot.

1 Kommentar:

  1. Knusperfrisches Brot mit französischer Meersalzbutter - ein Gedicht. B.+B.

    AntwortenLöschen