Samstag, 9. Februar 2013

Grün, grün, grün

Hatte ich erwähnt, dass der Gefrierschrank "schlanker" werden soll? Nun gut, ich habe mir heute die Gemüse-Abteilung vorgenommen. Und da sind mir die grünen Erbsen in die Hände gefallen. Na klar, die dürfen nun nicht mehr ihrem Tiefkühl-Schlaf weiter fröhnen, sie haben dafür aber ein warmes Bad genommen...


Grüne Erbsensuppe (Basisrezept - für 3 Personen)

1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1-2 Kartoffeln (ca. 200 g)
1 EL Butter
300 g grüne Erbsen (TK)
700 ml Gemüsebrühe
100 ml Sahne
Salz und Pfeffer
etwas frische Minze

Kartoffeln, Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Kartoffeln und Gemüsebrühe zufügen, aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dann die Erbsen zufügen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Sahne und grob gehackte Minze zur Suppe geben, fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


 Als Topping-Variationen könnte ich mir vorstellen:

* Croutons und Fetakäse (auf dem Foto ohne Croutons - Brot war alle!)
* Speckwürfelchen und/oder Croutons
* gebratene Garnelen
* oder einfach Wiener/Frankfurter Würstchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen