Samstag, 26. Mai 2012

Open-Air-Saison eröffnet


Schon seit Februar nehmen wir uns vor, endlich zu grillen. Aber irgendwie kam immer etwas dazwischen: keine Zeit, schlechtes Wetter, keine Lust, zu windig etc. - aber dieses Wochenende konnte uns nichts davon abhalten. Und so haben wir dieses Event richtig zelebriert. Zunächst die Frage, was soll auf den Grill? Wir haben uns für die folgende Kombination entschieden: 2 Medaillons vom Rehrücken (vom Kochtopfjäger geschossen und von uns mariniert), 4 dünne Scheiben vom Schweinebauch (mit etwas Knofi, Thymian & Rosmarin plus etwas geräuchertes Paprikapulver gewürzt) und 8 Hackfleischlollis sollten doch für 2 Personen reichen, oder? Und ein paar Kräutersaitlinge machen sich doch bestimmt auch ganz gut auf dem Grill - die waren gestern im Angebot und wollten unbedingt in meinen Einkaufskorb - was will man da machen?

unser Grillfleisch...
es bruzzelt...
zartes Rehmedaillon
krosser Schweinebauch
Lolli, Kräutersaitling & Schweinebauch



Zweierlei Kräuterbutter


Für die klassische Variante:
125 g weiche Butter
2 fein geriebene Knoblauchzehen
5 Stängel Thymian, gehackt
1 Rosmarinzweig, gehackt
1/2 Bund Schnittlauch, in Röllchen
1/4 Bund Petersilie, gehackt
Paprikapulver, edelsüß
Salz und Pfeffer

Für die asiatische Variante:
125 g weiche Butter
etwas Schnittknoblauch, gehackt
1/2 Bund Koriandergrün, gehackt
1 Zweig vietnamesischer Koriander, gehackt
1 Stängel Zitronengras, fein gehackt
1 haselnussgroßes Stück Ingwer, fein gerieben
etwas geriebene Zitronenschale
Currypulver
Kurkuma
Kreuzkümmel
Chiliflocken
Salz

Die Zutaten miteinander vermengen und mit den Gewürzen abschmecken. Zu Rollen formen und kalt stellen.


Salat vom Ofengemüse


1 Zucchini
2 Stängel Rosmarin
3 Zweige Thymian
4 Knoblauchzehen
5 Schalotten / kleine Zwiebeln
6 Karotten
7 Kartoffeln
8 Stangen weißer Spargel

1-2 EL Senf
Olivenöl
Balsamico Bianco
Salz & Pfeffer
Zucker
1 TL Pimenton de la Vera (dulce)
Thymian
Rosmarin
Petersile


Karotten, Kartoffeln und Spargel schälen. In Scheiben bzw. Stücke schneiden. Zucchini waschen und in Scheiben schneiden. Knoblauch andrücken und pellen, Schalotten schälen und vierteln. Rosmarin und Thymian fein hacken. Alles in eine Schüssel geben, mit 4-6 EL Olivenöl vermengen. Auf ein Backbelch geben, pfeffern und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft) 30-35 Minuten garen. Dabei ab und zu umschichten.


Aus dem Senf, Olivenöl, Balsamico und den gehackten Kräutern ein Dressing herstellen. Mit Paprikapulver, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Das Gemüse aus dem Ofen nehmen und mit dem Dressing vermengen.

Uns schmeckt der Salat am besten, so lange er noch lauwarm ist.


Medaillons vom Rehrücken


1 Strang ausgelöster Rehrücken, in 6 Stücke geteilt
2 Stängel Rosmarin, gehackt
5 Zweige Thymian, gehackt
3 Pimentkörner, angedrückt
3 Wacholderbeeren, angedrückt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
etwas Pflanzenöl

Alles zusammen in einen Gefrierbeutel geben, gut durchkneten und mindestens 2 Stunden ziehen lassen.


Hackfleischlollis (ergibt 8 Stück)

500 g Hackfleisch (wir hatten Rinderhack)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1-2 EL Senf
1/2 Bund Petersilie
1 Ei
Semmelbrösel
Paprikapulver, edelsüß
Salz und Pfeffer

Zwiebel und Knoblauch sälen, fein hacken. Zusammen mit dem Hackfleisch, dem Senf, der gehackten Petersilie und dem Ei vermengen. Mit den Semmelbröseln abbinden und den Gewürzen abschmecken. Den Fleischteig in 8 Portionen teilen, zu länglichen "Würsten" formen und auf Holzspieße stecken. Vor dem Grillen mit Öl einpinseln.


Was soll ich sagen, das Fleisch war super lecker, die Medaillons sind zart und saftig vom Grill gekommen, der Speck würzig und kross. O.k., die Lollis haben wir nicht alle geschafft und auch vom Salat ist noch etwas übrig. Und auch wenn wir, alles in allem, eine Ewigkeit für das Einkaufen und Vorbereiten gebraucht haben, es hat sich definitiv gelohnt. Nun lassen wir den Abend auf der Terrasse mit einem Glas Wein bzw. Bier ausklingen und freuen uns auf morgen- denn dann wird wieder gegrillt!

Kommentare:

  1. Ich wußte doch wenn ich hier nachsehen erfahre ich was aus dem Stück Rehrücken von gestern geworden ist...

    Unsere Wildwürste waren auch lecker, wobei die mit Käse allen am besten geschmeckt haben und Marcus fand die groben Würste auch ganz gut!

    Kräuterbutter gab es gestern auch noch frisch gemacht. Enttäuscht waren wir, als wir zuhause gemerkt haben das bei unserem großen Obst- und Gemüsekauf die Aprikosen nicht mit in den Tüten waren... DANKE lieber Marktstand!!! Also musste ich gestern noch schnell im Supermarkt neue kaufen- waren aber nicht so toll vom Grill! Dafür war der Spargel um so besser und ich habe ihn vorher auch blanchiert (-:

    Schönes WE und viel Spaß beim kochen...

    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  2. So lass ich mir die Grillsaison gefallen. Da bekommt man nur vom Ansehen der Bilder richtig Appetit. Wenn sich dann noch unter der Zunge ein Pfützchen bildet, kann es besser gar nicht sein.
    Der Salat vom Ofengemüse hat es mir besonders angetan. Eine neue Erfahrung. Ein richtig guter kulinarischer Auftakt zum Pfingstwochenende. B.+ B.

    AntwortenLöschen