Freitag, 6. Dezember 2013

Grünkohl

Vom Wochenmarkt haben wir uns Grünkohl mitgebracht. Der Lieblingsgatte liebt dieses Gemüse und auch ich habe nichts dagegen einzuwenden. Nur mag ich es gar nicht, wenn man es zu Tode kocht. Denn auch nur kurz gegart schmeckt er richtig lecker.



Grünkohl mit Senfsauce und geräucherten Rehwürstchen
für 4 Personen

1 kg frischer Grünkohl
1-2 Schalotten, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
1 EL Butter(schmalz)
100 ml Wildfond
200 ml Sahne
2 EL grober Senf
Zucker
Salz und Pfeffer
4 geräucherte Reh-(Brat-)würste

Grünkohl putzen, die Blätter von den harten Blattrippen befreien und in mundgerechte Stücke rupfen. Salzwasser in einem großen Topf erhitzen und den Grünkohl darin 2-3 Minuten blanchieren. Abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen.

Butter(schmalz) in einem Topf erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin andünsten. Fond und Sahne angießen. Etwas einreduzieren lassen. Dann den Grünkohl und Rehwürstchen zufügen. Zugedeckt 5-10 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Zuletzt den Senf unterrühren und alles mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Grünkohl mit den Würstchen anrichten. Wir hatten Kartoffeln als Beilage.




Liebste Schwiegermutter, ich verstehe nicht, weshalb Du Grünkohl nicht selbst frisch zubereitest - so viel Arbeit ist das gar nicht.

Kommentare:

  1. Sieht ja sehr sehr lecker aus. Die Variante mit den Rehwürstchen kannten wir noch nicht. Man kann den Geschmack aber so richtig fühlen. (Tolle Bilder) Es kitzelt am Gaumen und die berühmten Pfützchen auf der Zunge.... Ein super Wintergericht. B.

    AntwortenLöschen
  2. Ob ihrs glaubt oder nicht, Schwiegermütterchen könnte sich auch zum Bereiten von frischem Grünkohl "hinreissen"lassen (Was so eine Blog-Veröffentlichung bewirken kann ?!)

    AntwortenLöschen