Samstag, 24. Januar 2015

Salat-Bar

Das Buffet für das Winter-BBQ muss groß genug ausfallen, dass alle Gäste satt werden. Deswegen haben wir für dieses Event die Aufgaben verteilt und ich bin für die Salate und die kalten Saucen zuständig. Bei den Salaten sind bin ich vegetarisch und teilweise sogar vegan geblieben, damit möglichst alle Gäste von den meisten Gerichten kosten können.


Bohnen-Reis-Salat (vegan)
für eine große Schüssel

500 g gemischter Wildreis
500 g Stangenbohnen, in Rauten geschnitten
2 Dosen rote Kidney-Bohnen
3 Karotten, gestiftelt
1 Salatgurke, gewürfelt
1 Bund Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
200 ml geröstetes Walnußöl (eigentlich Sesamöl, war aber alle)
100 ml Essig (bei mir: weißer Balsamico)
1 EL Ingwer, gerieben
1 TL Knoblauch, gerieben
3 EL Sweet-Chili-Sauce
Zucker
Paprikapulver, edelsüß
Salz und Pfeffer
2 EL weiße und/oder schwarze Sesamsaat zur Deko

Wildreis-Mischung in reichlich Salzwasser ca. 20 Minuten köcheln lassen. Die Stangenbohnen nach ca. 5 Minuten zufügen und mitgaren. Dann in ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Zusammen mit den Kidney-Bohnen, Karotten, Gurke und der Hälfte der Frühlingszwiebeln in eine große Schüssel füllen.

Für das Dressing Öl, Essig, Ingwer, Knoblauch und Sweet-Chili-Sauce verrühren. Kräftig mit Zucker, Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken. Dressing über den Salat gießen und gut vermengen. Mindestens 1 Stunde ziehen und vor dem Servieren ggf. nachwürzen. Mit den restlichen Frühlingszweibeln sowie der Sesamsaat garnieren.




Nudelsalat I (vegan, gluten- und laktosefrei)
für eine große Schüssel

500 g Maisnudeln
1 grüne Paprika, gewürfelt
1 rote Paprika, gewürfelt
1 orange Paprika, gewürfelt
1 Salatgurke, gewürfelt
300-350 g Cocktailtomaten, halbiert
300 ml Olivenöl
150 ml Essig
2 EL mittelscharfer Senf
2 Knoblauchzehen, gerieben
Zucker
Paprikapulver, edelsüß
Salz und Pfeffer
1/2 Bund Ruccola, grob gehackt

Für das Dressing Essig, Öl, Senf und Knoblauch verrühren. Mit Zucker, Paprikapulver, Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Nudeln nach Packungsangabe bissfest kochen und kalt abschrecken. Zusammen mit dem verschiedenen Paprika, Gurke und Tomaten in eine große Schüssel geben. Dressing darüber geben und alles gut vermmischen. Mindestens 1 Stunde ziehen lassen, dann ggf. nachwürzen. Kurz vor dem Servieren den Ruccola untermengen.




Orientalischer Rotkrautsalat (vegan)
für eine große Schüssel

1/2 Rotkohl, in feine Streifen geschnitten
etwas Essig zum Blanchieren
3 Äpfel, gewürfelt
3 Orangen, filetiert 
10 EL Sonnenblumenkerne
200 ml Öl
100 ml Balsamico-Essig
2 EL Preiselbeeren aus dem Glas
1 TL Garam Masla
1/4 TL Zimt
Zucker
Salz und Pfeffer
Granatapfelkerne von 1-2 Granatäpfeln

Für das Dressing Balsamico-Essig, Öl, Preiselbeeren, Garam Masala und Zimt verrühren. Kräftig mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Rotkohl in einem schwachen Essigwasser ca. 2 Minuten blanchieren, herausnehmen und in eine Schüssel füllen. Äpfel, Orangen und Sonnenblumenkerne (bis auf einen kleinen Teil für die Deko) zufügen, das Dressing darüber gießen und alles gut vermengen. Salat im Kühlschrank gut durchziehen lassen (mindestens 12 Stunden), danach ggf. nochmals abschmecken.

Vor dem Servieren mit den restlichen Sonnenblumen- und Granatapfelkernen bestereuen.



Nudelsalat (vegatarisch & glutenfrei) - ohne Foto
für eine große Schüssel

500 g Maisnudeln
1 große Dose Erbsen und Karotten
1 Dose Mais
1 Dose Champignons, halbiert oder geviertelt
1/2 Glas Gewürzgurken, gewürfelt
200 ml Öl
150 ml Essig
100 g Majonnaise
250 g Naturjoghurt
2 EL Senf
2 EL Tomatenmark
2 Knoblauchzehen, gerieben
Zucker
1 TL Paprikapulver
Salz und Pfeffer 
6 Eier, gekocht und geachtelt

Für das Dressing Essig, Öl, Mayonnaise, Joghurt, Senf, Tomatenmark und Knoblauch verrühren. Mit Zucker, Paprikapulver, Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Nudeln nach Packungsangabe bissfest kochen und kalt abschrecken. Zusammen mit dem Gemüse, Champignons und Gurke in eine große Schüssel geben. Dressing darüber geben und alles gut vermischen. Mindestens 1 Stunde ziehen lassen, dann ggf. nachwürzen. Kurz vor dem Servieren die Petersilie untermengen und den Salat mit den Eierachteln garnieren.


Als 5. Salat gab es noch einen Coleslaw, den ich nach diesem Rezept zubereitet habe.

tierfreitag

1 Kommentar:

  1. Hmmm...wundervolle Salate! Ganz lieben Dank für diese tollen Rezepte, mir läuft das Wasser im Munde zusammen :-)
    Herzliche Grüße,
    die Dani von TASTEaround

    AntwortenLöschen