Freitag, 16. Januar 2015

Fisch am Freitag: Matjes reloaded

Um es gleich vorweg zu sagen: dieses Gericht haben wir vor ziemlich genau 3 Jahren bereits einmal zubereitet, allerdings waren die Mengenverhältnisse etwas anders (das Rezept findet Ihr hier). Wir fanden es damals sehr lecker, deswegen die Neuauflage. Es passt auch wunderbar zum Günstig & Lecker-Event, denn es schlägt mit nur ca. 1,50 € pro Person zu Buche.


Fruchtiger Matjessalat
für 4 Personen
 
Saft von 1-2 Zitronen 
Zitronenabrieb von 1 Zitrone
1 Knoblauchzehe, gerieben
1 walnussgroßes Stück Ingwer, gerieben
2-3 EL Sweet Chilli-Sauce 
1/2 Bund Koriander, gehackt (alternativ Petersilie verwenden)
500 g Matjesfilets, gewürfelt
1 rote Zwiebel, fein gewürfelt
1 Avocado, gewürfelt
1 Mango, gewürfelt
Filets von 2 Orangen, gewürfelt
Kreuzkümmel
Salz und Pfeffer 

Zitronensaft- und Schale mit Knoblauch, Ingwer, Sweet Chili-Sauce und Koriander in einer Schüssel verrühren. Fisch-, Zwiebel-, Avocado-, Mango- und Orangenwürfel hinzufügen und gut vermengen. Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken. Am Besten zugedeckt im Kühlschrank mindestens eine Stunde ziehen lassen.

Als Beilage Pell- oder Bratkartoffeln servieren.
 

Kochevent

Kommentare:

  1. Ohhh, ist schon wieder Matjes-Zeit? Ich frrue mich jedes Jahr drauf. Dein Rezept klingt toll, das muss ich mit unbedingt vormerken

    AntwortenLöschen
  2. Das liest sich sehr gut. Wir werden es beim nächsten Matjes-Essen bestimmt probieren. B.

    AntwortenLöschen
  3. Obwohl ich am Meer studiert hatte und frischen Fisch quasi vor der Tür hatte, habe ich in der Zeit kaum frischen Fisch genossen. Schon gar kein Matjes. Ich weiß nicht einmal wie das schmeckt...
    Woher bekomme ich denn Matjesfilets? Sind das diese eingeschweißten aus dem Supermarkt?

    LG
    Yasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yasim,

      frische Matjesfilets bekommst Du beim Fischhändler oder im Supermarkt an der Fischtheke. Oder Du nimmst die erwähnten eingeschweißten, die sind aber meist super salzig, kann man aber trotzdem verwenden. Musst dann nur mit zusätzlichem Salz aufpassen. Also erst einmal gar kein zusätzliches dazu, ziehen lassen und vor dem Servieren vorkosten, dann ggf. nachwürzen.

      LG Andrea

      Löschen