Dienstag, 9. Juli 2013

Kohl-Schwemme

Am Samstag haben wir auf dem Markt einen extra kleinen Blumenkohl erstanden, denn ein normal großer Kopf ist für uns beide in der Regel einfach zu groß. Das ist aber noch keine Schwemme, oder?

Heute kam dann eine Nachbarin, die für zwei Wochen im Urlaub war, zu uns und hat gefragt, ob wir nicht einen Blumenkohl und Kohlrabi haben wollten - ehe wir uns versahen, konnten wir einen großen Blumenkohl und einen Riesen-Kohlrabi unser Eigen nennen. Das kommt nun davon, wenn wir nicht nein sagen können...

Jetzt mussten wir uns überlegen, was wir mit der Kohl-Schwemme anfangen. Hier unsere erste Kreation:


Polenta-Gemüse-Schnitten 
für 12 Stücke

Gemüsebelag:
¼ Blumenkohl (ca. 300 g)
1 Zucchini (ca. 200 g)
2-3 Karotten (ca. 150 g)
200 g Erbsen (TK)
1 Stange Lauch
1/2 Glas getrocknete Tomaten in Öl
1 rote Chilischote
Salz

Polenta:
1 l Milch
250 g Instant-Polenta
2 Zehen Knoblauch, gerieben
Salz und Pfeffer

Guss:
200 g würziger Käse
6 Eier
200 g Schmand
100 ml Milch
100 ml Sahne
3 EL Senf
1 Bund Schnittlauch
Paprikapulver, edelsüß
Salz und Pfeffer
Rucola zur Deko

für den Gemüsebelag:
Das Gemüse putzen, abspülen und vorbereiten: vom Blumenkohl die grünen Blätter und den Strunkansatz entfernen. Blumenkohl in kleine Röschen schneiden. Zucchini an beiden Enden knapp abschneiden und in Scheiben oder Würfel schneiden. Karotten schälen und würfeln. Erbsen auftauen lassen. Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Tomaten abtropfen lassen und würfeln. Chilischote längs halbieren, Kerne entfernen und fein würfeln.

Reichlich Salzwasser aufkochen und das Gemüse nacheinander darin kurz vorkochen: Blumenkohl und Karotten 4 Minuten, Zucchini und Erbsen etwa 2 Minuten. Gemüse abtropfen lassen.

für die Polenta:
Milch und geriebenen Knoblauch in einen Topf geben, aufkochen, den Polentagrieß einstreuen und unter Rühren nochmals aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Fettpfanne mit Backpapier auslegen. Die Polenta gleichmäßig dick darauf verstreichen. Das abgetropfte Gemüse, Lauch, Tomaten- und Chiliwürfel auf der Polenta verteilen.

für den Guss:
Den Käse grob reiben. Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in feine Röllchen schneiden. Zusammen mit den Eiern, saure Sahne, Milch, Sahne, Senf und der Hälfte vom Käse verrühren. Mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen, über das Gemüse gießen. Mit dem restlichen Käse bestreuen. In den Backofen schieben und etwa 35 Minuten backen. Die Eiersahne muss fest und gestockt sein. In Stücke schneiden und mit etwas Rucola dekorieren.

Die Schnitten können sowohl warm als auch kalt verzehrt werden.

Kommentare:

  1. Kann ich mir sowohl als Beilage zu einem schönen Stück Fleisch( z.B. beim Grillen) oder auch als seperates Gericht mit einem frischen Feldsalat gut vorstellen. B.

    AntwortenLöschen
  2. Wow, so viele Zutaten! Aber das sieht so herrlich lecker aus, dass ich da wohl mal einkaufen gehen werde. Ich würde es wohl eher als Einzelgericht verspeisen. Yamyam!

    AntwortenLöschen