Dienstag, 23. Juli 2013

Erntezeit ist Einmachzeit

Die Beeren sind reif im Garten. Genauer gesagt Johannisbeeren und Stachelbeeren. Denn die eigenen Erdbeeren sind leider schon durch, sind aber auf dem Markt aber nach wie vor verfügbar. Und so muss die Küchenhilfe schon vor 9 Uhr in die Büsche zum Ernten.

Da wir gerade die letzten Reste der letztjährigen Aufstrich-Produktion verschenken, ist Platz im Schrank und ich kann mich wieder austoben.

Drei-Beer-Saft mit Fruchtmark
ergibt ca. 1,4 kg

870 g rote Johannisbeeren
360 g schwarze Johannisbeeren
530 g grüne Stachelbeeren
350 g Wasser

Alles in einen großen Topf geben und aufkochen. Anschließend 20 Minuten köcheln lassen, dann durch ein feines Sieb streichen, dabei Saft und Mark auffangen. Die Reste im Sieb (Pulpe) können zur Aromatisierung von Essig und Likör verwendet werden.


Drei-Beer-Essig 
(angesetzt 14.07.2013)

200 g Pulpe
350 g Branntweinessig


Drei-Beer-Likör 
(angesetzt 14.07.2013)

250 g Pulpe
150 g brauner Kandis
250 g Klarer (Wodka und/oder Korn)


Für die folgenden Zutatenlisten gilt wie immer: alles in einen großen Topf geben, aufkochen, nach Packungsangabe des Gelierzuckers 3-4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Gelierprobe machen, dann den Aufstrich heiß in gut gespülte und sterlisierte Twist-off-Gläser füllen und verschließen.


Drei-Beer-Gelee mit Vanille
für 5-6 Gläser

1 kg 3-Beer-Saft mit Fruchtmark
2 EL Vanillezucker (selbst gemacht)
500 g Gelierzucker 2:1


Vier-Beer-Aufstrich mit altem Balsamico
für 5-6 Gläser

420 g 3-Beer-Saft mit Fruchtmark
480 g frische Erdbeeren
500 g Gelierzucker 2:1
80 g alter Balsamico-Essig



Mango-Nektarine mit Ingwer
für 5-6 Gläser

250 g Mango
750 g Nektarine
1 walnussgroßes Stück Ingwer
2 cl Mango-Essig
1 TL Zitronensäure
500 g Gelierzucker 2:1


Apricot & Lavender reloaded
für 5-6 Gläser

1 kg Aprikosen
1 frische Blütenähre vom Lavendel
2 cl Zirtonen-Lavendel-Essig
1 TL Zitronensäure
500 g Gelierzucker 2:1



Schwarzwälder Liebe
für 5-6 Gläser

850 g Sauerkirschen, entsteint
1 EL Vanillezucker (vom selbst gemachten)
500 g Gelierzucker 2:1
2 cl Schwarzwälder Kirschwasser (aus der Heimat)
100 g dunkle Schokolade, grob gehackt

Kirschwasser und dunkle Schokolade erst nach dem Kochen, also direkt vor dem Abfüllen zufügen und unterrühren.

1 Kommentar: