Sonntag, 15. Juli 2012

Mediterrane Wildsau

Nein, die Sau kommt nicht aus dem Mittelmeerraum - die ist schon aus heimischer Jagd. Aber heute war uns mediterran zumute und so haben wir das leckere Teil entsprechend zubereitet.




1 EL Kräuter der Provence
2 Knoblauchzehen
4 EL Olivenöl
Pfeffer aus der Mühle
750 g Wildschweinbraten (z.B. aus der Unterschale)

Knoblauch schälen und fein reiben. Mit dem Öl, Pfeffer und Kräutern der Provence verrühren und das Fleisch damit einreiben. Mindestens 1 Stunde bei Zimmertemperatur ziehen lassen.

3-4 Karotten
1 Scheibe Knollensellerie
1 Petersilienwurzel
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2-3 EL Tomatenmark
1 EL Suppengrundstock mediterran
1 Dose gehackte Tomaten
250 ml Weißwein
150-200 ml Wasser
1/2 Glas getrocknete Tomaten in Öl
1 EL Kräuter der Provence
Zucker

Das Gemüse schälen. Anschließend in kleine Würfel schneiden,  die getrockneten Tomaten ebenfalls. Die Wildsau in etwas Öl von den getrockneten Tomaten von allen Seiten scharf anbraten. Das Fleisch herausnehmen und danach das Gemüse im Bratenfett anschwitzen. Tomatenmark hinzufügen und kurz anrösten. Mit dem Wein ablöschen. Die getrockneten sowie die Dosentomaten dazugeben. Wasser angießen, mit Suppengrundstock und etwas Zucker abschmecken.
Anschließend findet das Wellness-Programm statt: die Sau darf ca. 2 Stunden in der Sauce bei mittlerer Hitze baden.

Die große Frage war die nach den Beilagen. Schlussendlich wurden wir uns bei Polenta und Pilz-Zucchini-Gemüse einig.



1 Kommentar:

  1. Ein gesundes Essen. Bestimmt sehr schmackhaft und ein weiteres gelungenes Experiment aus Eurer Wild-Küche. Dazu hätten bestimmt auch waldfrische Pfifferlinge geschmeckt. B.

    AntwortenLöschen