Sonntag, 15. Januar 2012

Matjestatar


Inspiriert von einem Rezept im Fernsehen gab es heute Abend ein frisches Matjestatar mit Avocado und Mango. Und so wird's gemacht:


Fruchtiges Matjestatar

250 g Matjesfilet
2 Mangos
1 Avocado
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Saft von je 1 Orange und 1 Zitrone
Sweet-Chili-Sauce
Pfeffer
1/2 Bund Koriandergrün

Mango, Avocado, Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Matjesfilets ebenfalls würfeln. Alles zusammen mit dem Zitrusfrüchtesaft in eine Schüssel geben und gut vermengen. Mit Sweet-Chili-Sauce und Pfeffer abschmecken. Mit gehacktem Koriandergrün anrichten.




1 Kommentar:

  1. Das muss Gedankenübertragung gewesen sein. Wir wollten auch ein ähnliches Matjestatar machen, sind aber leider schon beim Einkaufen "abgestorben".Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Ihr habt ja wieder einmal demonstriert, wie es schon durch die richtige Präsentation gar nicht schlecht schmecken kann. Wir werden es bestimmt nachmachen, allerdings ohne Koriander, denn dazu haben wir ein eher abwartendes Verhältnis.
    Alles Gute B.+B.

    AntwortenLöschen