Samstag, 29. Mai 2010

Kartoffelcurry mit roten Linsen

Bei der heutigen Einkaufstour haben wir drei unserer Liebslingsgeschäfte besucht: den indischen Bollywood-Shop (da gab es die 2-kg-Packung rote Linsen und diverse Gewürze), den Asia-Shop (hier sind 5 Flugmangos, diverse Thai-Currypasten und frischer Koriander in den Einkaufskorb gesprungen) und unseren Lieblingstürken (Putenkeule und Lammhaxen). Und dann haben wir überlegt, was wir daraus über's Wochenende zaubern könnten. Das erste Gericht ist eben das Kartoffelcurry:


Zutaten:

200 g rote Linsen
20 g frischer Ingwer
1 Zwiebel (ca. 80 g)
2 Knoblauchzehen
4-5 EL Ghee oder Butterschmalz
1 TL gemahlener Kurkuma
2 Msp. Cayennepfeffer
1 TL gemahlener Koriander
1/2 TL Kreuzkümmelsamen
1-2 TL rote Currypaste (Vindaloo-Curry)
1 TL Suppengrundstock
500 g festkochende Kartoffeln (geschält, in 1 1/2 cm große Würfel geschnitten)
16 Cocktailtomaten (halbiert oder geviertelt)
1 Becher Naturjoghurt (150 g)
1/4 - 1/2 Bund Koriander

Zubereitung:

Linsen in einem Sieb unter fleißendem kalten Wasser waschen. Mixtopf mit 1 L Wasser befüllen, die Linsen ins Garkörbchen geben, einhängen und 10 Min./100 °C/Stufe 1 bissfest garen. Garkörbchen entnehmen, Wasser wegschütten.

Den Ingwer fein würfeln, zusammen mit der Zwiebel und dem Knoblauch in den Mix geben. 4 Sec./Stufe 5 zerkleinern. Das Ghee zugeben und 2-3 Min./100 °C/Stufe 1 andünsten. Die Gewürze, Kartoffeln, Tomaten und 250 g Wasser zufügen. 25 Min./100 °C/Linkslauf/Sanftrühren garen.

Zuletzt die Linsen und den Joghurt zugeben, mit dem Spatel unterheben und 3 Min./100 °C/Linkslauf/Sanftrühren erwärmen. Mit Salz abschmecken. Koriander waschen,Blättchen von den Stielen zupfen, grob hacken und vor dem Servieren unter das Curry mischen. Nach Belieben mit Pappadam oder Naan-Brot servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen