Samstag, 23. November 2013

I did it

Auch wenn mein Lieblingsmann den ganzen Hype um die Traumstücke, die seit Wochen auf so gut wie jedem Blog auftauchen, überhaupt nicht versteht und auch keinerlei Interesse daran gezeigt hat, musste ich sie jetzt doch einmal ausprobieren. Besonders gereizt hat mich die weihnachtliche Variante von Yvonne (Experimente aus meiner Küche). Und da ich heute sowieso mal wieder im Back-Wahn bin, habe ich die Teile eben mal schnell in den Ofen geschoben. Schließlich ist in gut einem Monat schon Weihnachten!

Auch die Original-Traumstücke von Nancy mussten in diesem Zuge daran glauben - die ganze Backerei muss sich ja lohnen...


Weihnachtliche Traumstücke

400 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln
5 Eigelb
250 g Butter
1/2 TL Zimt
1/2 TL Ingwer, gemahlen
1/2 TL Süßspeisen-Masala z.B. von Cosmoveda
1/2 TL Kardamom, gemahlen
1/2 Tokabohne, gerieben
1 Msp. Muskatblüte
3 TL Vanillezucker, vom selbst gemachten
150 g Zucker
Puderzucker zum Wälzen
1/2 TL Zimt

Alle Zutaten zusammen den Thermomix geben und auf Teigstufe in 3 Minuten zu einem Teig kneten lassen. Den Teig in Frischhaltefolie packen und etwa eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Etwas von gekühlten Teig abtrennen und zu einer fingerdicken Wurst rollen. In ca. 1 cm lange Stücke schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.  Das wiederholen, bis der Teig ganz aufgebraucht ist.

Die Traumstücke etwa 15 Minuten backen, bis sie goldbraun sind, dann auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen.
In einer Schüssel Puderzucker und Zimt vermengen. Traumstücke lauwarm dazugeben und vorsichtig schütteln, so dass die Kekse rundherum damit bedeckt sind.
 


Nancy's Traumstücke

500 g Mehl
5 Eigelb
250 g Butter
2 EL Vanillezucker, vom selbst gemachten
150 g Zucker
Puderzucker

Alle Zutaten zusammen den Thermomix geben und auf Teigstufe in 3 Minuten zu einem Teig kneten lassen. Den Teig in Frischhaltefolie packen und etwa eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Etwas von gekühlten Teig abtrennen und zu einer fingerdicken Wurst rollen. In ca. 1 cm lange Stücke schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Bei 180 °C (Ober- und Unterhitze) in ca. 10-15 Minuten goldbraun backen. 

Auf einem Kuchengitter etwas auskühlen lassen. Eine handvoll Puderzucker in eine Schüssel geben, die lauwarmen Traumstücke zufügen und vorsichtig schütteln, so dass die Kekse rundherum damit bedeckt sind.

Die Traumstücke kühl und trocken lagern.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen