Sonntag, 20. Oktober 2013

Kirsch-Hirsch

Gestern waren Max und Gudrun mit auf dem Markt. Die Beiden haben ebenfalls Hirschrückensteaks gekauft und wollten diese mit Kirschen kombinieren. Mal nicht die übliche Birne oder die Preiselbeeren. Die Kombination Hirsch & Kirsch hatten wir vor 2 Jahren schon einmal (hier geht's übrigens zum "alten" Rezept). War sehr lecker, aber dieses Mal haben wir wieder ein bisschen experimentiert. Da wir noch ein paar getrocknete Früchtchen im Schrank hatten, haben wir diese mit ein wenig Rot- und Portwein zum Leben erweckt. Alles in Allem eine richtig leckere Kombination!

Eine kleine Anmerkung zu den Steaks: da Hirsche eine sehr unterschiedliche Größe haben, macht sich das natürlich auch in der Größe der Steaks bemerkbar. Wir bevorzugen sie in der Dicke von ca. 2,5 cm. Dünner sollten sie unserer Meinung nach nicht sein, sonst werden sie zu schnell trocken. Und das wäre echt schade.


Hirschsteaks mit Rotweinkirschen für 2 Personen

100 g getrocknete Kirschen
250 g Rotwein
50 g roter Portwein
2-4 Hirschsteaks aus dem Rücken (zusammen ca. 400-450 g)
1-2 EL Butterschmalz
1 rote Zwiebel, in Ringe schnitten
1-2 EL Kirschgelee (alternativ Preiselbeergelee)
etwas Speisestärke
Salz und Pfeffer

Die getrockneten Kirschen am Vortag in 100 g Rotwein und 50 g Portwein einlegen.

Eine feuerfeste Form in den Backofen stellen und auf 125 °C (Umluft) vorheizen. Steaks pfeffern. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Steaks darin von jeder Seite 2 Minuten scharf anbraten. Herausnehmen und im Backofen in ca. 12 Minuten fertig garen.

Die Zwiebel im Bratfett andünsten, mit dem restlichen Rotwein ablöschen. Eingelegte Kirschen mit dem Sud zufügen. Kirschgelee unterrühren und aufkochen lassen. Speisestärke mit etwas Wasser anrühren und die Sauce damit bis zur gewünschten Konsistenz abbinden. 2 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Steaks mit der Sauce servieren. Als Beilage empfehlen wir in Butter geschwenkte Spätzle.

Kommentare:

  1. Ich finde das klingt sehr lecker. Ich habe neulich Reh mit Pflaumen ausprobiert und jetzt interessiert mich "Kirsch-Hirsch" auch.... :)
    Ganz liebe Grüße und danke für die Inspiration! Toni von Backen macht froh

    AntwortenLöschen
  2. "Kirsch-Hirsch" klingt schon irgendwie lecker und dann noch die Bilder dazu, da kann man nur Appetit bekommen. Klasse! B.

    AntwortenLöschen