Samstag, 6. April 2013

Nachgekocht

Was macht frau, wenn sie Urlaub hat, Männe arbeitet und der 4-köpfige Besuch erst am Abend zum Essen einfällt? Genau, frau surft. Und schaut sich nach schönen Rezepten um. Durch Zufall stolpert man über eine Idee, die als Hauptzutat nach einem Spitzkohl verlangt. Und eben was liegt im Kühlschrank und wartet auf Verwertung? Genau, ein Spitzkohl. Auch die restlichen Zutaten sind vorrätig - wunderbar, ich weiss, was es demnächst als Vorspeise gibt! Nur noch schnell ein Rezept gesucht, aber das ist dank Dr. Google überhaupt kein Problem.

Bei "Schöner Tag noch" habe ich diese Spitzkohl-Quiche mit Ziegenfrischkäse und Feta gefunden. Juliane hatte das Rezept von Bengelchens Chaosleben etwas abgeändert und selbst auch nachgekocht. Mein Rezept ist deswegen ein nachgekochtes Nachkochrezept, das ich auch etwas variiert habe...

Ein weiteres Rezept habe ich übrigens beim "Kleinen Kuriositätenladen" gefunden. Hört sich auch lecker an...



Spitzkohl-Quiche mit Frischkäse und Feta

120 g Weizenmehl
120 g Dinkel-Vollkorn-Mehl
1 TL Salz (Fleur de Sel)
2 Eier
100 g Butter, sehr kalt

500 g Spitzkohl
1 Schalotte
2-3 Zehen Knoblauch
etwas Öl zum Braten
Kümmel, gemahlen
Zucker
Salz und Pfeffer
200 g Frischkäse (am liebsten von der Ziege)
200 g Schmand
3 Eier
250 g Fetakäse

Mehl, Salz, Eier und in Stückchen geschnittene Butter in den Thermomix geben und 1 Minute auf Knetstufe zu einem Teig verkneten. In Frischhaltefolie eingeschlagen 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Kohl vom Strunk befreien und in Streifen schneiden. Schalotte und Knoblauch schälen und fein würfeln. In einem Topf Öl erhitzen, den Kohl, die Schalotten und den Knoblauch darin andünsten und 5 Minuten köcheln lassen. Der Kohl sollte nicht zu weich werden. Mit Kümmel, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas abkühlen lassen.

Frischkäse, Schmand und Eier miteinander verrühren, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Feta würfeln.

Den Teig so ausrollen, dass er nach allen Seiten etwa 2 cm über die Tarteform übersteht, dann in die Tarteform legen und ringsherum fest andrücken. Mit Backpapier belegen, Backerbsen o.ä. hineingeben und 15 Minuten bei 175 °C (Umluft) blind backen.

Den gegarten Kohl auf dem Boden verteilen, den Eierguß darüber geben und den Feta darauf verteilen. Bei 175 °C in 45-60 Minuten fertig backen.


1 Kommentar:

  1. War außerordentlich lecker. Vielen Dank nochmals für die gute Bewirtung. B.

    AntwortenLöschen