Samstag, 17. September 2011

Lammfond

Heute waren wir mal wieder im türkischen Lebensmittelgeschäft shoppen, da sich die liebe Verwandschaft für den ersten Urlaubssonntag was zu Essen gewünscht hat. Zielvorgabe war ein Gericht für 8-10 Personen und lecker sollte es sein und gut gewürzt. Nichts leichter als das: es gibt Curry! (Rezept siehe oben)

Da wir natürlich nur beste Zutaten verwenden und das Lamm im erwähnten türkischen Supermarkt wirklich lecker, frisch und zudem noch günstig ist, haben wir zugeschlagen und gleich 5 kg Lammhals mitgenommen. Das Fleisch ist im Curry gelandet, aber aus den Knochen und Abschnitten kann man ja auch noch andere feine Sachen machen, wie z.B. den jetzt folgenden Lammfond:

Zutaten für 1,5 Liter

2,8 kg Lammknochen und Abschnitte
Öl zum Anbraten
670 g Karotten, in Scheiben geschnitten
175 g Sellerie, geschält & grob gewürfelt
3 Zwiebeln (ca. 280 g), grob gewürfelt
290 g Petersilienwurzel und/oder Pastinake, grob gewürfelt
1 Knolle Knoblauch (ca. 40 g), angedrückt
15 g Ingwer, geschält & in Scheiben geschnitten
1/2 Tube Tomatenmark
1 Flasche Rotwein
1 EL ganzer Pfeffer
1 EL Salz
6 Lorbeerblätter
1 Stängel Rosmarin
1/2 Bund Thymian

Zubereitung

Die Knochen und Abschnitte in einem großen Bräter mit etwas Öl scharf anbraten. Anschließend im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft) weitere 30 Minuten rösten. Dabei ab und zu wenden. In einem richtig großen Topf das Gemüse in etwas Öl anschwitzen. Das Tomatenmark kurz mit anrösten. Mit dem Rotwein ablöschen und aufkochen lassen. Die Knochen zufügen und mit Wasser auffüllen. Gewürze und Kräuter zugeben. Zugedeckt 3 Stunden köcheln lassen. Durch ein Sieb gießen und erkalten lassen. Anschließend entfetten.

Variationen zum Thema:

Lammfond "Provencal"
Die Hälfte des oben gewonnenen Fonds mit 1 Stängel Rosmarin, 1/2 Bund Thymian, 3 Lorbeerblättern und 5 Lavendelblüten 30-45 Minuten einköcheln lassen. Anschließend durch ein feines Sieb gießen.

Orientalischer Lammfond
Die andere Hälfte des Fonds mit einem walnussgroßen Stück Ingwer (in Scheiben geschnitten), 1 Sternanis, 2 Zimtstangen, 1 EL Korianersaat, 1 EL Kardamomkapseln, 2 Nelken und 3 Lorbeerblättern ebenfalls 30-45 Minuten einköcheln lassen. Auch durch ein feines Sieb gießen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen