Sonntag, 24. März 2013

Frischer Hirsch im März?

Am Samstag war uns das Glück hold und wir konnten bei unserem Wilden etwas frische Keule vom Hirschkalb erstehen. Das Tierchen hatte sich einen Lauf gebrochen und bekam den Gnadenschuss. Und so gab es außerhalb der Saison leckeres Hirschfleisch.


Schnitzelchen vom Hirschkalb und rote Bete aus dem Ofen für 4 Personen

Schnitzelchen vom Hirschkalb:
800 g Oberschale vom Hirschkalb
Mehl
2 Eier
Paniermehl
Salz und Pfeffer
Öl und etwas Butter zum Braten

Das Fleisch in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, anschließend etwas plattieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann zunächst in Mehl wenden, dieses gut abklopfen, anschließend durch die verquirlten Eier ziehen und in Semmelbröseln wenden. Gut andrücken.

Reichlich Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzelchen darin portionsweise goldbraun braten.


Rote Bete aus dem Ofen:
500 g rote Bete, möglichst klein
3 Knoblauchzehen
Thymian
Rosmarin
Salz und Pfeffer
2 EL Oliven- oder Pflanzenöl
4 EL Balsamico-Essig

Da wir nur Lager-Bete auf dem Markt bekommen konnten, haben wir diese zunächst gewaschen und geschält. Zusammen mit angedrückten Knoblauchzehen, Thymian und Rosmarin auf ein großes Stück Aluminiumfolie legen. Mit Öl & Essig beträufeln und kräftig mit Salz & Pfeffer würzen. Anschließend zu einem Päckchen verschließen und ca. 1 Stunde bei 175 °C im vorgeheizten Backofen garen.


Wir haben zu diesem Gericht noch lila Trüffelkartoffeln gekocht, die wir zum Servieren durch die Kartoffelpresse gedrückt haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen