Montag, 16. April 2012

Frühlingsgefühle


Im Garten grünt und blüht es, es wird wärmer und auf dem Markt gibt es lauter leckere Sachen zu kaufen: z.B. Spargel, Erdbeeren und Rhabarber - es ist definitiv Frühling! Und natürlich ist einiges davon in unserem Einkaufskörchen gelandet. Und um vom Frühling möglichst lange etwas zu haben, wurde er einfach in Form von Fruchtaufstrichen "konserviert". O.k., ich gebe es zu, es ist noch ein bisschen Obst aus dem Vorrat dazwischengerutscht... alle Gewichtsangaben beziehen sich auf fertig geputzte/vorbereitete Zutaten. Die Rezepte ergeben jeweils 6 Gläser à ca. 200 ml.


Erdebeer-Rhabarber mit Bourbon-Vanille

660 g Rhabarber
400 g Erdbeeren
4 EL Vanillezucker (selbst hergestellt)
500 g Gelierzucker 2:1

Den Rhabarber putzen, schälen und ein kleine Stücke schneiden. Die Erdbeeren waschen, putzen, entstielen und ebenfalls klein schneiden. Alles zusammen mit dem Vanille- und Gelierzucker in einen großen Topf geben und 1-2 Stunden Saft ziehen lassen. Danach aufkochen lassen und nach Packungsangabe 3-4 Minuten unter Rühren sprudelnd kochen lassen. Nach der Gelierprobe sofort in gut ausgespülte Twist-off-Gläser füllen.


Frühlingserwachen

300 g Mango
320 g Rhabarber
370 g Erdbeeren
500 g Gelierzucker

Mango und Rhabarber schälen, in kleine Stücke schneiden. Die Erdbeeren waschen, putzen, entstielen und ebenfalls klein schneiden. Alles zusammen mit dem Gelierzucker in einen großen Topf geben und 1 Stunde Saft ziehen lassen. Danach aufkochen lassen und nach Packungsangabe 3-4 Minuten unter Rühren sprudelnd kochen lassen. Nach der Gelierprobe sofort in gut ausgespülte Twist-off-Gläser füllen.


BeBa (Beere-Banane) - Resteverwertung

3 Bananen (340 g)
70 g Birnen
260 g gemischte Waldbeeren (TK)
290 g Himbeeren (ebenfalls TK)
1 1/2 EL Zitronensäure (20 g) *
500 g Gelierzucker

Bananen und Birne schälen, in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit den Beeren, der Zitronensäure und dem Gelierzucker in einen großen Topf geben. 1 Stunde auftauen und Saft ziehen lassen. Danach mit dem Pürierstab etwas anpürieren, aufkochen lassen und nach Packungsangabe 3-4 Minuten unter Rühren sprudelnd kochen lassen. Nach der Gelierprobe sofort in gut ausgespülte Twist-off-Gläser füllen.

* Ich fand den Aufstrich etwas sauer, deswegen würde ich das nächste Mal die Zitronensäure durch Zitronensaft und etwas fein gehackte Zitronenzeste ersetzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen