Sonntag, 28. August 2011

Rinderzunge mit Rosmarinbirnen und Karottenknöpfle

Beim Blättern durch die neueste Ausgabe der "Landlust" (ja, wir passen uns unserer Umgebung auch in unseren Lesegewohnheiten an...) sind wir gestern über ein Rezept für Rosmarinbirnen gestolpert. Da wir ja auch noch die Zunge von unserem Haus- und Hofmetzger haben und die Birnen gestern günstig auf dem Markt erstehen konnten, war es einfach klar, dass wir die beiden Leckereien heute miteinander verbinden müssen:

1,1 kg frische Rinderzunge (nicht gepökelt!)
3 Karotten
150 g Sellerie
2 kleine Zwiebeln
etwas Ingwer
3-4 Zehen Knoblauch
Wachholderbeeren
Pimentkörner
1 Zweig Rosmarin
Salz

Alle Zutaten in einen großen Topf geben, mit Wasser bedecken und ca. 2 Stunden köcheln lassen, bis sich die Haut leicht von der Zunge abziehen lässt.

Nun die Karottenknöpfle nach dem hier im Blog veröffentlichten Rezept zubereiten.

4 reife, süße, saftige Birnen
etwas Butter
1 EL gehackte Rosmarinnadeln

Die Birnen schälen und in Spalten schneiden. In etwas Butter anbraten, den Rosmarin hinzufügen und dünsten, bis sie schön weich sind, aber nicht zerfallen.
Zwischenzeitlich die Zunge in Scheiben schneiden und ebenfalls in etwas Butter anbraten.

Alles zusammen anrichten - Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen