Mittwoch, 17. Februar 2010

Russische Sauerkraut-Suppe (24-Stunden-Schtschi)

Nicht nur Sekt und Wein haben wir zur Geburtstagsfeier von meinem Schwiegervater beigesteuert sondern auch eine Suppe für's Buffet. Auf Wunsch mehrer Gäste veröffentlichen wir hier das Rezept. Die Menge reicht locker für 6-10 Personen.

1,5 kg Schäufele (ersatzweise 1 kg Kassler) in ca. 2 L Wasser etwa 1-1,5 Stunden garziehen lassen. Danach 300 g geräucherten Bauchspeck in 1 EL Butterschmalz anbraten. 800 g Schnitzelfleisch in Würfel schneiden und ebenfalls anbraten. Aus den Topf nehmen und beiseite stellen. 1-2 Zwiebeln schälen und würfeln. 2-3 Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Ebenfalls anbraten. 1 kg Sauerkraut abtropfen lassen (dabei den Saft auffangen) und klein schneiden. Zu dem Gemüse geben und kurz andünsten. Angebratenes Fleisch wieder zufügen und die Schäufelebrühe angießen. Sauerkrautsaft, 2 Zehen Knoblauch und 2 Lorbeerblätter zufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Suppe aufkochen lassen und bei mittlerer bis kleiner Hitze ca. 1 Stunde köcheln lassen. Abkühlen lassen und über Nacht kalt stellen.

Vor dem Servieren Schäufelefleisch vom Knochen lösen, würfeln und zur Suppe geben. Alles nochmals erhitzen.

Servier-Tipp: Zur Suppe Schmand und gehackten Dill reichen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen