Sonntag, 3. August 2014

It's time for...

... den jährlichen Pflaumenkuchen. Allerdings habe ich dieses Mal gemischtes Steinobst (Pflaumen, Mirabellen und Reneclauden) verwendet, da wir uns beim gestrigen Marktbesuch einfach nicht auf eine Sorte festlegen wollten und konnten. Natürlich kann man die Tarte auch mit einer einzelnen Sorte Obst machen - Kirschen oder Aprikosen könnte ich mir auch gut vorstellen


Gemischte Steinobst-Tarte mit Schmand-Guss

1 Packung Blätterteig aus der Frischetheke (275 g)
500-700 g gemischtes Steinobst (Pflaumen, Mirabellen und Reneclauden)
250 g Schmand oder Crème fraîche (bei meiner Form würden auch 200 g reichen)
4 Eier Gr. M
100 g brauner Rohrzucker
2 TL Speisestärke

Tarteform mit dem Blätterteig auskleiden und mehrfach mit einer Gabel einstechen. Geputztes und entsteintes Obst darauf verteilen. Schmand/Crème fraîche mit den Eiern, Zucker, Masla und Speisestärke verrühren. Über das Obst geben. Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C etwa 45 - 50 Minuten goldgelb backen.

Abkühlen lassen und mit geschlagener Sahne (oder Crème fraîche) servieren.



Und wer sich wundert, weshalb der Guss so knallgelb ist, dem sei versichert, dass da einfach nur Eier von glücklichen Hühnern von Freunden 3 Ortschaften weiter drin sind...

1 Kommentar:

  1. sehr schön geworden,
    gefällt mir recht gut.
    Werde ich sicher mal probieren.

    LG Bernd




    AntwortenLöschen