Dienstag, 14. Februar 2012

Valentins-Menü


Dieses Jahr habe ich das Glück, dass mein Lieblings-Ehemann am Valentinstag zu Hause ist. Normalerweise machen wir kein besonderes Trara um diesen Tag, aber dieses Mal hatte ich einfach Lust... Und so habe ich mir ein lecker Menü einfallen lassen. Und das gab es dann heute:

**

Feldsalat mit marinierten Champignons und Croutons


***

Tomaten-Kokos-Suppe mit Garnelen-Spießen


... vor dem Essen ...

... und nach dem Essen ...


****

Blätterteig-Pastetchen mit Ragout Fin und Basmati-Reis



***


**


Rezepte:

Marinierte Champignons

frische Champignons (möglichst kleine Exemplare)
Pflanzenöl
4-5 Zehen Knoblauch
Thymian
Rosmarin
Salz und Pfeffer
Zucker
weißer Balsamico
ggf. frische Petersilie

Champignons putzen, große Exemplare ggf. halbieren oder vierteln. Öl in einer Pfanne erhitzen, die Pilze darin anbraten. Knoblauch schälen und zusammen mit dem Thymian und Rosmarin fein hacken. Wenn die Pilze anfangen, Flüssigkeit zu ziehen den Knoblauch und die Kräuter zufügen. Kurz andünsten, dann mit dem Balsamico ablöschen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pilze im Sud abkühlen lassen und mindestens 12, besser 24 Stunden an einem kalten Ort ziehen lassen. Vor dem Servieren ggf. mit frischer, gehackter Petersilie bestreuen.

Genaue Mengenangaben sind mir bei diesem Rezept nicht möglich. Hier arbeite ich einfach immer nach Gefühl. Deswegen schmecken die Pilze auch immer etwas unterschiedlich, aber bisher immer super lecker. Nächstes Wochenende müssen sie auch als Geburtstagsgeschenk für eine liebe Freundin herhalten. Die hatte sie an Silvester probieren dürfen und als sie hörte, dass ich gerade wieder welche mache, meinte sie nur: machst Du mir auch welche zum Geburtstag - die sind dann aber NUR FÜR MICH!



Tomaten-Kokos-Suppe mit Garnelenspießen (für 2 Personen)

1 kleine Zwiebel
1 Stück Ingwer (walnußgroß)
1 Knoblauchzehe
1 EL Pflanzenöl
1 Dose Schältomaten
1 Dose Kokosmilch
100 ml Gemüse- oder Geflügelbrühe
1 TL gelbe Currypaste
2 EL Sweet-Chili-Sauce
Saft und Abrieb von 1/2 Bio-Zitrone
1 EL Suppengrundstock
Salz und Pfeffer

6-12 große Garnelen
ggf. Zitronengras
Pflanzenöl

frischer Koriander

Zwiebel, Ingwer und Knoblauch schälen, in (mehr oder weniger große bzw. kleine) Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, dann die Gemüsewürfel darin anschwitzen. Schältomaten, Kokosmilch und Brühe angießen. Mit Currypaste, Sweet-Chili-Sauce, Suppengrundstock sowie dem Zitronensaft und -abrieb würzen. Auf kleiner Flamme 15-20 Minuten köcheln lassen. Danach pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Garnelen von der Schale befreien und entdarmen. Auf Spieße (oder Zitronengrasstängel) stecken und in einer Pfanne kurz anbraten. 

Die Suppe auf Schälchen verteilen, mit dem Koriander garnieren und die Spieße auflegen.

1 Kommentar:

  1. Genau genau !!! SUPER-OBER-Lecker und NUR FÜR MICH *gg
    die eingelegten Champions sind einfach köstlich

    AntwortenLöschen