Samstag, 25. August 2012

Rinder-Wahn

Heute mussten wir den neuen Aktivkohle-Filter für unsere Dunstabzugshaube abholen. Normalerweise kein großer Akt, aber die unsere ist von Küppersbusch und das Glück im www mit seinen Shops war uns nicht hold, so dass wir ihn über ein Küchenstudio in Neustadt/Weinstraße bestellen mussten. Also haben wir schon früh am Morgen eine kleine Ausfahrt durch die deutsche Weinstraße gemacht und das Teil abgeholt. Der weitere Tagesplan sah vor, dass wir beim Fliesengeschäft endlich unsere Badezimmerfliesen auswählen und einen Termin mit dem Fliesenleger ausmachen wollten - leider hatte das Geschäft aber noch Betriebsferien. Wieso kann man so etwas nicht auf seiner Homepage bekanntgeben - wenn man diese schon hat!?! Nun gut, ein Marktbesuch war nicht geplant, aber da wir nun schon in Mannheim waren, haben wir unseren Lieblings-Türken und den daneben befindlichen Asia-Supermarkt besucht. Und was dann dabei rausgekommen?


Vietnamesischer Rindfleischeintopf (oder so etwas in der Art)

1,5 kg durchwachsenes Rindfleisch
700 ml (Geflügel-)Brühe
1 Petersilienwurzel
5 Möhren
1 Scheibe Knollensellerie
3 Zwiebeln
1/2 frische Knoblauchknolle
1 walnussgroßes Stück Ingwer
2 Stängel Zitronengras
1 Sternanis
1 TL Koriandersaat
10-15 Kardamomkapseln
1/2 TL Sezuanpfeffer, ganze Körner
ca. 15 Kaffirlimettenblätter
2 EL Kurkuma, gemahlen
1 EL Currypulver
1 EL Suppengrundstock Asia
 3 EL Sweet-Chili-Sauce
2 EL Sojasauce
1 EL Fischsauce
2 EL Pflanzenöl
Salz und Pfeffer
1/2 Bund Koriandergrün

Das Rindfleisch in grobe Stücke schneiden und mit dem Kurkuma bestäuben.

Zitronengras putzen und in Ringe schneiden. Sternanis, Koriander, Kardamom und Pfeffer in einer Pfanne ohne Fettzugabe anrösten, anschließend im Mörser nicht zu fein reiben. Zusammen mit dem Zitronengras in einen Teefilter geben und verschließen.

Ingwer und Knoblauch schälen und fein würfeln, restliches Gemüse putzen, schälen und ebenfalls in Würfel schneiden.

Öl in einem großen Topf erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten scharf anbraten. Aus dem Topf entnehmen und das Gemüse sowie den Ingwer anschwitzen. Mit Currypulver abstäuben. Dann das Fleisch, den Knoblauch, die Limettenblätter und das Gewürzsäckchen zum Gemüse geben und mit der Brühe ablöschen. Mit Suppengrundstock, Sweet-Chili-, Soja- und Fischsauce würzen. Zugedeckt 1 1/2 Stunden bei kleiner Hitze schmoren lassen.

Das Fleisch aus dem Topf nehmen und warm halten. Das Gewürzsäckchen und die Limettenblätter entfernen, dann die Sauce pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Koriander waschen, trockenschütteln und fein hacken.

Fleisch mit der Sauce anrichten und mit dem Koriander bestreuen. Als Beilage empfehlen wir Basmati-Reis und in Butter gebratenen Mini-Pak-Soi.





1 Kommentar:

  1. Ihr könnt einem ja wieder so richtig Appetit machen. B.

    AntwortenLöschen