Montag, 9. März 2015

Schottische Küche

Herr P. schwärmt immer wieder von dem schönen Urlaub, den er vor einigen Jahren in Schottland verbracht hat. Inzwischen bin auch ich mit dem Schottland-Virus infiziert und würde gerne einmal ein paar Tage (oder ein bisschen mehr) dort verbringen. Bis wir das allerdings realisieren können,  begnügen wir uns eben mit der schottischen Küche. Womit wir beim Thema wären. Beim Durchblättern eines Kochbuchs bin ich an einem Rezept für "Schottische Hühnersuppe mit Backpflaumen" hängen geblieben. Herr P. wünschte sich dieses Gericht dann auf dem Speiseplan dieser Woche. And here it is...


Cock-a-Leeky
Schottische Hühnersuppe mit Backpflaumen
für 4-6 Personen

6 Hähnchenschlegel (ca. 2 kg)
2 große Zwiebeln, geviertelt
3 Karotten, in Scheiben geschnitten
2-3 Zehen Knoblauch
2 EL Suppengrundstock 
1 Lorbeerblatt
1/4 TL gemahlener Koriander
etwas Petersilie
6 Zweiglein Thymian
12 Dörrpflaumen
2-3 Stangen Lauch, in feine Ringe geschnitten
Cayennepfeffer
Muskatnuss
Salz und Pfeffer

Hähnchenschlegel und Zwiebel in einen großen Topf geben, 2 Liter Wasser und 2 EL Suppengrundstock hinzugeben. Aufkochen lassen und den Schaum, der sich oben absetzt, abschöpfen. Lorbeer, Petersilie, die Hälfte des Thymians und den Koriander hinzufügen. Zugedeckt eine Stunde köcheln lassen. Hähnchenschlegel herausnehmen und beiseite stellen. Brühe durch ein feines Sieb abgießen und kalt stellen. In der Zwischenzeit die Schlegel häuten, das Fleisch von den Knochen lösen und in Stückchen zupfen.

Das erstarrte Fett von der Brühe abnehmen. Lauch und Pflaumen in die Brühe geben. Restlichen Thymian zufügen und alles 15 Minuten köcheln. Nach 7 Minuten das Fleisch zufügen und erwärmen. Mit Cayennepfeffer, Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen