Sonntag, 8. März 2015

Pancakes

Es ist wirklich lustig, welche Feiertage unsere Freunde aus Amerika haben. Es gibt sogar eine Webseite, die die teilweise kuriosen Feiertage anzeigt. Und so ist am 28. Januar der National Blueberry Pancake Day. Ich wollte deswegen eben an jenem Tag diese Pfannkuchen backen. Aus welchem Grund auch immer habe ich es dann doch nicht getan. Aber das Rezept hatte ich abgespeichert.

Jedenfalls kamen wir heute ziemlich ausgehungert von unserem Ausflug rund um den Donnersberg zurück. Wir hatten so richtig Appetit auf etwas Süßes. Und da habe ich mich eben an diese Pfannkuchen erinnert. Schnell zusammengerührt und gebacken sind sie auch.


Blueberry Pancakes aus dem Ofen
für 4 kleine oder 2 mittelgroße Pfannkuchen

3 Eier
30 g Vanillezucker, vom selbst gemachten
250 ml (Butter-)Milch
175 g Dinkelmehl Type 630
1 Prise Salz
150 g TK-Blaubeeren
ca. 1 TL Butter
Puderzucker zum Bestäuben

Backofen auf 175 °C (Umluft) vorheizen. Eier und Vanillezucker schaumig rühren, dann Milch und Mehl unterrühren.4 kleine oder 2 mittelgroße, backofengeeignete Pfannen gut ausbuttern und den Teig hineingeben. Die Blaubeeren gleichmäßig im Teig verteilen. In den Backofen schieben und in ca. 15-20 Minuten goldgelb backen. Mit Puderzucker bestäuben.

Wir haben dazu Blaubeer-Sahne dazu gereicht. Sollten die Pancakes für ein Frühstück gedacht sein, könnte ich mir auch sehr gut Ahornsirup dazu vorstellen.


Blaubeer-Sahne

200 ml Schlagsahne
2 EL Vanillezucker, vom selbst gemachten
150 g TK-Blaubeeren, angetaut
1-2 EL Cointreau

Sahne zusammen mit dem Vanillezucker aufschlagen. Die angetauten Blaubeeren und den Cointreau unterrühren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen