Samstag, 14. März 2015

Lunchtime

Heute sind wir beim Marktbesuch standhaft geblieben und haben bei unserem Wildhändler nur ein Stück Wildschweinspeck gekauft. Ansonsten ist nur etwas Gemüse, ein paar Kräuter und Käse in unserem Einkaufskorb gelandet. Dafür haben wir uns aber einen guten Kaffee, eine heiße Schokolade und jeweils eine Kugel Eis gegönnt, denn endlich hat unsere Eisdiele wieder geöffnet.

Zu Hause hatten wir dann Hunger. Zum Glück haben wir gestern bereits ein schönes Stück Rindfleisch vom Gefrier- in den Kühlschrank umgelagert. Das hatte inzwischen genau die richtige Temperatur, um in die Pfanne zu hüpfen. Stellte sich nur die Frage nach der Beilage. Zuerst wollte ich eine Tomaten-Avocado-Salsa dazu machen, aber dann sind in der Schüssel auch noch Zuckerschoten und Ruccola gelandet. So wurde aus der Salsa schnell ein Salat.


Rindersteaks mit Salsa-Salat
für 2 Personen

250 g Zuckerschoten, in kleine Rauten geschnitten
250 g Cocktailtomaten, gewürfelt
1 Avocado, gewürfelt
1/2 Bund Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
1/2 Bund Ruccola
3 EL Zitronenessig
2 EL Olivenöl
Chillipulver
1 TL Butterschmalz
4 kleine Rindersteaks (oder 2 große Steaks), zusammen ca. 500-600 g
Salz und Pfeffer

Zuckerschoten in Salzwasser bissfest blanchieren, abschrecken und in einem Sieb abtropfen lassen. Zusammen mit den Tomaten, Avocado, Frühlingszwiebeln und Ruccola in eine Schüssel geben. Mit Essig und Öl vermengen. Mit Chilli, Salz und Pfeffer abschmecken.

Butterschmalz in einer Eisenpfanne erhitzen. Steaks von beiden Seiten anbraten und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C bis zum gewünschten Garpunkt fertig garen. Dann aus der Pfanne nehmen und in Alufolie gewickelt ruhen lassen.

Steaks Salz und Pfeffer würzen, mit Salsa-Salat auf Tellern anrichten und servieren. Gegebenenfalls Baguette dazu reichen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen