Sonntag, 11. März 2012

Rinderzunge mit Bandnudeln und glasierten Rübchen


Wir hatten Glück und haben gestern eine frische Rinderzunge bei unserem Metzger erstehen können. Auf dem Wochenmarkt sind uns dann noch weiße Rübchen in den Einkaufskorb gehüpft - die hatten wir noch nie und wollten sie unbedingt einmal ausprobieren. Die Bandnudeln (Tagliatelle) haben wir noch vom letzten Wochenende - wir hatten gleich die doppelte Menge zubereitet und getrocknet. Und so schnell hat man ein komplettes (und leckeres) Sonntagsessen beisammen.

Wir haben schon einmal eine Rinderzunge in Rotwein gemacht, das Rezept haben wir diesmal ein bisschen abgewandelt.



Zunge mit Rotweinsauce (für 4 Personen)

1 Rinderzunge (ca. 1kg)
1 große Pastinake
1 große Petersilienwurzel
4 mittlere Möhren
2 Zwiebeln
2 Zehen Knoblauch
1 walnussgroßes Stück Ingwer
2 EL Pflanzenöl
2 EL Tomatenmark
2 Lorbeerblätter
1 TL Pimentkörner
1 TL Wacholderbeeren
5 Stängelchen Thymian
1 Bund Petersilie (hauptsächlich die Stängel - die Blätter anderweitig verwenden)
1 EL Zucker
1 EL Suppengrundstock
1 Liter Rotwein
Wasser
1 TL Speisestärke
Salz und Pfeffer

Das Gemüse putzen, schälen und in Würfel schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen und das Gemüse darin andünsten. Tomatenmark zufügen und kurz anrösten. Mit dem Rotwein ablöschen. Zunge in den Sud legen, Gewürze und Kräuter hinzugeben. Mit Wasser auffüllen, bis die Zunge bedeckt ist. ufkochen lassen, dann bei mittlerer Hitze ca. 2 Stunden köcheln lassen. Die Haut sollte sich dann gut abziehen lassen.

Das Fleisch im vorgewärmten Backofen warm halten. Den restlichen Topfinhalt durch ein Sieb gießen. Flüssigkeit auffangen und auf die Hälfte einreduzieren lassen.  Ggf. mit etwas Speisestärke leicht abbinden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.



Glasierte Rübchen

800 g (kleine) weiße Rübchen
3-4 EL Butter
2 EL Zucker
1 EL Thymian (gehackt)
2-3 EL Balsamico bianco
Salz und Pfeffer

Rübchen putzen, schälen und in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. In einer Pfanne Butter bei milder Hitze zerlassen. Zucker darin karamellisieren. Rübchen zufügen, mit Salz und (weißem) Pfeffer würzen.  Durchschwenken, dann 5 EL Wasser zufügen. Zugedeckt ca. 5 Minuten dünsten. Danach 5-7 Minuten offen garen, bis die Flüssigkeit sirupartig eingekocht ist. Thymian zugeben, mit Essig, Salz und Pfeffer herzhaft abschmecken. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen