Samstag, 24. Dezember 2011

Geschenke aus der Küche



Jedes Jahr das Gleiche: was sollen wir den Lieben schenken. Dann kann man von Glück reden, wenn man deren Vorlieben kennt und diese genauso verfressen sind, wie wir. Im Falle der "Fast"-Schwägerin gibt es die folgende Marmelade:

Grapefruit-Marmelade (Just Pink v. 3.0)
1050 g Grapefruitfilets und Saft (5 Stück)
20 g Ingwer
1 Zimtstange
4 Pk. Vanillezucker
500 g Gelierzucker (2:1)
1 TL Zitronensäure

 Die Grapefruits schälen und Filets herausschneiden. Dir Reste gut ausdrücken. Ingwer schälen, in sehr feine Scheiben schneiden und zusammen mit der Zimtstande in einen Teebeutel geben.

Alle Zutaten in einen großen Topf geben, 2-4 Stunden ziehen lassen. Danach aufkochen lassen und 3-4 Minuten sprudelnd kochen. Nach einer Gelierprobe den Gewürzbeutelentfernen, sofort in Twist-off-Gläser füllen und verschließen.


Des weiteren gibt es auch noch ein Experiment, das verschenkt wird:

 Tomaten in Balsamico

500 g Cocktailtomaten
6 Knoblauchzehen
1 Chillischote
30 schwarze Pfefferkörner
3 TL Senfsaat
3 TL Kräuter der Provence
3 Lorbeerblätter
500 ml Balsamico-Essig (rosso)
2 1/2 TL Meersalz
10 TL Rohrzucker
1 Pk. Einmachhilfe

Die Tomaten waschen und in 6 kleine Twist-off-Gläser verteilen. Den Knoblauch pellen, die Chillischote waschen, beides in Scheiben schneiden und ebenfalls auf die Gläser verteilen.

Den Balsamico zusammen mit dem Salz, Zucker und den Kräutern aufkochen. Anschließend die Einmachhilfe einrühren. Den Sud über die Tomaten gießen und die Gläser verschließen.

Trotz Einmachhilfe und dem vielen Essig traue ich der Geschichte nicht so ganz und habe die Gläser noch für eine knappe halbe Stunde bei 100 °C in den Backofen gestellt - sicher ist sicher... schließlich ist dies ein Experiment.


R.s Schwester kam schließlich mit dem Wunsch, dass wir ihr eine Barbeque-Sauce kreieren sollen. Damit hat sie uns eine ziemlich schwere Nuss zum Knacken geben.  Am Anfang stand, wie immer, die Internet-Recherche... aber wirklich fündig sind wir nicht geworden. In den meisten Rezepten wurden fertiger Ketchup, fragwürdige Saucen oder Würzmischungen verwendet. Und da sind wir uns einig: so etwas kommt uns nicht ins Glas, zumal die Sauce ja auch noch eine gewisse Haltbarkeit aufweisen sollte. Und wie bekommt man das Raucharoma rein? Auch dafür haben wir eine Lösung gefunden.

Hot BBQ-Sauce

2 weisse & 1 rote Zwiebel 4 Sek./Stufe 5, dann 2 1/2 Min bei 100°C/Stufe 1
5 EL brauner Zucker zufügen, nochmal 1 Min./100°C/Stufe 1
6 Knoblauchzehen
2cl Whiskey
400 g Dosentomaten
200 g Tomatenmark (1 Tube)
500 ml Orangensaft
4 TL Hickory-Rauchsalz
3 TL Pimentón de la Vera dulce (geräuchertes Paprikapulver, mild)
1 1/2 TL Pimentón de la Vera picante (geräuchertes Paprikapulver, scharf)
1 Peperoni
1 rote Paprikaschote
50 ml Balsamico rosso
25 g Ingwer, fein gewürfelt
2 EL Preisselbeeren

30 Minuten bei 100°C/Stufe 1 kochen, danach pürieren (20 Sek./Stufe 7). Sofort heiß in  Twist-off-Gläser füllen. Danach noch 1 Stunde bei 100°C im Ofen sterilisieren.


Die Wünsche des Schwesterleins sind damit aber noch nicht zu Ende - wie war das noch mal mit dem kleinen Finger und der ganzen Hand? Deswegen an dieser Stelle noch eine

Würzmischung für Tomatensauce

150 g Tomaten, getrocknet
 35 g Paprika, getrocknet
5 g Oregano
15 g Basilikum
10 g Thymian
35 g Knoblauchpulver
50 g Paprikapulver, edelsüß
5 g Paprikapulver, rosenscharf
5 g Liebstöckel
bisschen Salbei
etwas Rosmarin
50 g Meersalz

alles in den Mixi geben und dann mal kurz den Turbo an...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen