Montag, 9. März 2009

Holunderblütensirup

(Übertrag vom 04. Juni 2008)

Da bei uns zur Zeit der Holunder in voller Blüte steht und seinen Duft verstömt, dachte ich mir, dass ich mal mein Lieblingsrezept veröffentliche (wegen dem enthaltenen Alkohol leider nicht für Kinder geeignet)

20-25 Holunderblüten durch stehendes Wasser ziehen und trockenschütteln. 3 unbehandelte Orangen und 2-3 unbehandelte Zitronen abwaschen, trockenreiben und in Scheiben schneiden. Blüten und die Zitrusscheiben in ein großes Gefäß schichten. Mit je 750 ml Weißwein und Wasser übergießen. 1 EL Zironensäurepulver zufügen. 4-5 Tage zugedeckt im Kühlschrank ziehen lassen. Dabei ab und zu umrühren. Danach durch ein feines Sieb in einen großen Topf gießen. 1,5 kg Zucker zufügen und 10 Minuten lang zu einem leichten Sirup einkochen lassen. Noch heiß in gut gespülte Flaschen mit Schraubverschluß abfüllen. Der Sirup hält sich dunkel und kühl gelagert mindestens 6 Monate.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen