Mittwoch, 22. Juni 2011

Was sucht ein Schwede in Thailand?

Richtig - Köttbullar!!!

Und wir haben das ultimative Rezept für ihn:

Köttbullar Thai-Style

1 Zwiebel und 1-2 Zehen Knoblauch schälen und fein würfeln. 1 walnussgroßes Stück Ingwer ebenfalls schälen und sehr fein würfeln. Die Hälfte des Ingwers zusammen mit der Zwiebel, dem Knoblauch, 500g Putenhackfleisch, 1 Ei, 1 EL grüne Thaicurry-Paste und 3 EL Sweet Chili Sauce vermengen. Semmelbrösel zur Bindung beigeben. Mit Salz, Pfeffer und gemahlenem Koriander abschmecken. Gehacktes Koriandergrün wäre auch klasse dazu, hatten wir aber gerade nicht zur Verfügung. Aus der Masse kleine Klopse formen.

Für die Sauce:

3 Karotten schräg in dünne Scheiben schneiden. 250g Champignons in Scheiben schneiden.
500g grünen Spargel putzen, das untere Drittel schälen und schräg in ca. 3 cm lange Stücke schneiden.

Die Karottenscheiben zusammen mit dem restlichen Ingwer in etwas Öl andünsten. Mit 2 Dosen Kokosmilch ablöschen. 2 Stängel Zitronengras, viiiieeeel Sweet Chili Sauce, 3 TL grüne Thaicurry-Paste und 1 EL Suppengrundstock zugeben, aufkochen lassen. Die Klopse in die Sauce geben und 5 Minuten mehr ziehen als köcheln lassen. Dann den Spargel und die Champignos zugeben, weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Vor dem Servieren mit heller Sojasauce abschmecken und mit Koriandergrün garnieren.

Wir fanden das Gericht super lecker und haben es mit Basmatireis ratzefutz verspeist... deswegen -mal wieder- kein Photo...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen