Sonntag, 10. Januar 2016

Geistreiche Sache

Meine Suppenwoche hat ein schnelles Ende gefunden, da ich einen Kurzbesuch im Krankenhaus eingelegt habe. Nach 3 Tagen Krankenhausessen (Höhepunkt: eine dünne Scheibe Hackbraten, bei dem definitiv der Bäcker gewonnen hatte, Päckchenklöße mit brauner Päckchensauce, dazu labbriger Salat mit abgepackter Päckchen-Salatsauce) wollte ich endlich etwas deftig-feines auf dem Teller haben. Vom Markt hat Herr P. am Samstag ein schönes Stück Hirschfilet und ein paar Äpfel mitgebracht - beides gab es dann heute zum Mittagessen.



Medaillons vom Hirschfilet mit karamellisierten Äpfeln und Calvadossahne
für 2 Personen

3 EL Butterschmalz
400 g Hirschfilet, zu Medaillons geschnitten (alternativ ausgelösten Hirschrücken verwenden)
1 kleine Zwiebel, gewürfelt
4 cl Calvados (franz. Apfelbrand)
200 ml Sahne 
1 Knoblauchzehe, ebenfalls gewürfelt
1-2 Zweiglein Thymian
2 Äpfel, geschält und in Spalten geschnitten
Zucker
Salz und Pfeffer

Eine feuerfeste Form in den Backofen stellen und auf 150 °C vorheizen. 1 EL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Medaillons darin von allen Seiten kräftig anbraten. Herausnehmen und im Backofen ca. 10-15 Minuten fertig garen. In der Zwischenzeit Zwiebelwürfel in der Pfanne anbraten. Mit der Hälfte des Calvados ablöschen, dann Sahne angießen. Knoblauch und Thymian zufügen. Unter Rühren ca. 7 Minuten sanft köcheln lassen. In einer weiteren Pfanne 2 TL Zucker in dem restlichen Butterschmalz vorsichtig hellbraun karamellisieren lassen, mit dem restlichen Calvados ablöschen und die Apfelspalten darin andünsten. Sauce durch ein feines Sieb in einen kleinen Topf gießen. Mit Salz, Pfeffer und ggf. einer Prise Salz abschmecken. Alles warm halten, bis das Fleisch gar ist.

Dann die Medaillons mit den Apfelspalten und der Calvadossahne anrichten. Wir haben Nudeln dazu gereicht.


1 Kommentar:

  1. Ein tolles Gericht und fantastisch arrangiert. B.

    AntwortenLöschen